Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Katharina Herzog: Zwischen Dir und mir das Meer

Buchkritik

In ihrem ersten Amrum-Roman, „Immer wieder im Sommer“, den Katrin Koppold unter dem Pseudonym Katharina Herzog geschrieben hat, hatte Lena eine Nebenrolle. Nun hat die Münchnerin Lena zur Hauptfigur ihres Amrum-Romans „Zwischen Dir und mir das Meer“ gemacht.

Dortmund

von Julia Gass

, 24.06.2018
Katharina Herzog: Zwischen Dir und mir das Meer

Lenas Mutter ist im Meer umgekommen, als Lena ein Kind war. Der Besuch des Italieners Matteo auf Amrum reißt alte Wunden auf. Mit ihrer Schwester Zoe reist Lena nach Italien, und diese Spurensuche auf Capri und an die Amalfiküste wird zur Reise in die Jugend ihrer Mutter. Kapitelweise abwechselnd erzählt Herzog die Geschichten der Mutter und von Lena. Das ist spannend und eine schöne Urlaubslektüre – mit ganz viel Liebe.

Katharina Herzog: Zwischen dir und mir das Meer, 352 S., Rowohlt, 12,99 Euro, ISBN 978-3-49927420-6.
Schlagworte:
Anzeige