Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

LWL sucht für 2010 Helden an der Ruhr

HATTINGEN Jede Zeit hat ihre Helden. In der Antike wurden sie als Heroen in Stein gemeißelt oder in Bronze gegossen. Heutigen Helden-Bildern geht im Kulturhauptstadt-Jahr 2010 nicht nur die moderne Odyssee der Schauspiel-Häuser im Revier nach.

LWL sucht für 2010 Helden an der Ruhr

Hermann der Cherusker ist ein westfälischer Held.

Ihnen widmet sich der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) mit einer spektakulären Ausstellung vom 12. März bis 31. Oktober 2010 in der Henrichshütte in Hattingen. "Helden - von der Sehnsucht nach dem Besonderen", lautet der Titel der kulturhistorischen Schau.

"AufRuhr!"

Neben einer weiteren LWL-Ausstellung im Archäologischen Museum Herne, die unter dem Motto "AufRuhr! Anno 1252" das Leben an der Ruhr im Mittelalter beleuchtet, und einem Geschichtswettbewerb ist die Helden-Schau das Kernstück eines im Programmbereich "Stadt der Kulturen" bewilligten Projektes.

Werkstatt in Schulen

Die Kosten werden auf 2,2 Millionen Euro veranschlagt - gut eine halbe Million mehr, als die Mittelalter-Schau verschlingt. Elf Wissenschaftler und ein zwölfköpfiger Professoren-Beirat bereiten die Ausstellung über Helden in Mythen und Märchen, in Kunst und Literatur, im Film und Cyber-Space vor.

Ruhr.2010-Direktorin Asli Sevindim wünscht sich, dass in der Henrichshütte nicht nur die "Helden der Arbeit" gewürdigt werden, sondern vor allem "die Frauen des Ruhrgebiets". Ihnen sei "gerade in der Geschichte der harten Arbeit im Ruhrgebiet wenig Aufmerksamkeit geschenkt" worden. Ein Macho wie der Krimi-Held der Ruhr, Götz George als Schimanski, könnte kontraproduktiv wirken. Und es ist fraglich, ob daneben Platz bleibt für einen westfälischen Helden wie Hermann, den Cherusker, an dessen Sieg über die Römer das Denkmal im Teutoburger Wald erinnert.

Ende September nimmt eine Historiker-Tagung im LWL-Museum der Dortmunder Jugendstil-Zeche Zollern die Thematik unter die Lupe. Und in Kürze starten an zehn weiterführenden Schulen Unterrichtsprojekte über Helden. 2010 soll sich in jeder der 53 Revier-Städte mindestens an einer Schule eine Helden-Werkstatt mit dem Thema befassen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Filmfestspiele in Berlin

Berlinale-Filme zeigen Suche nach Erlösung

Berlin Erlösung hat viele Gesichter: Die Berlinale stellt die Kinogänger mit Zwölf-Schritte-Programmen und vierstündigen Rock-Opern auf die Probe. Auch Joaquin Phoenix fremdelt mit dem Festival.mehr...

Lüner Kinofest bei der Berlinale

Tatort-Pathologe Joe Bausch will mehr Theater spielen

Berlin/Lünen Schauspieler und Mediziner Joe Bausch war Gast beim Empfang des Lüner Kinofestes in Berlin. Und der Termin für das nächste Lüner Kinofest steht auch schon fest.mehr...

Festival „Stücke“ in Mülheim

Acht Theater-Autoren konkurrieren um den Dramatikerpreis

Mülheim Acht Stücke konkurrieren in Mülheim um den Dramatikerpreis. Die Aufführung eines der acht nominierten Stücke ist jedoch noch fraglich. In allen Texten geht es um Untergangs-Szenarien.mehr...

„Hans Heiling“ in der Aalto-Oper

Glück auf: In Essen feiert eine Kohle-Oper Premiere

Essen .Die Museen in der Region würdigen das Ende des Steinkohlebergbaus 2018 mit großen Ausstellungen. Die Aalto-Oper Essen beteiligt sich an dem Erinnerungsmarathon. Mit einer Bergbau-Oper.mehr...

Philharmonie Essen

Glanzvoller Abend mit zwei Opernstars

Essen Wolfs „Italienisches Liederbuch“ mit Diana Damrau und Jonas Kaufmann aus Essen soll auf CD erscheinen. In der Philharmonie Essen begeisterte dieser Abend.mehr...