Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

"La Bohème" blüht am MiR richtig auf

GELSENKIRCHEN Mit Spannung wurde an Gelsenkirchens Musiktheater im Revier die Premiere von Puccjnis Erfolgsoper "La Boheme" erwartet: Dirigent Heiko Mathias Förster, seit dieser Spielzeit GMD der "Neuen Philharmonie Westfalen", präsentierte seine erste Oper vor Ort.

von Von Heinz-Albert Heindrichs

, 13.11.2007
"La Bohème" blüht am MiR richtig auf

Fulvio Oberto (Rodolfo), Hrachuhí Bassénz (Mimi).

Außerdem gab Michael Schulz, ab der nächsten Spielzeit Generalintendant der Stadt, sein Debüt als Opernregisseur. Der Jubel für den Dirigenten, das Regieteam (Bühne: Kathrin Drose, Kostüme: Klaus Bruns) und das große Ensemble war so einhellig wie selten. Man darf die Aufführung als ein Zeichen dafür sehen, dass es auch in Zukunft innovativ weitergeht.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige