Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Kino: "Im Labyrinth des Schweigens"

Mehr als eine bewegende Geschichtsstunde

Miefig, spießig, konservativ: Deutschland im Jahre 1958. Auferstanden aus Ruinen und inzwischen auf dem Weg in die Wohlstandsgesellschaft. Die Wirtschaftswunderjahre sind angebrochen. Kein Blick mehr zurück. Vergangen, vergessen, verdrängt.

/
Staatsanwalt Johann Radmann (Alexander Fehling) arbeitet sich durch Aktenberge und lernt das Grauen kennen.

Johann Radmann (Alexander Fehling, l.) berät sich mit Fritz Bauer (Gert Voss, r.) über das weitere Vorgehen.

/
Staatsanwalt Johann Radmann (Alexander Fehling) arbeitet sich durch Aktenberge und lernt das Grauen kennen.

Johann Radmann (Alexander Fehling, l.) berät sich mit Fritz Bauer (Gert Voss, r.) über das weitere Vorgehen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Konzerthaus Dortmund

Mirga Gražinyte-Tyla beeindruckt als Dirigentin

Dortmund Zwei Frauen, gleich alt. Die eine etwas ruhiger und Geigerin, die andere hat ihrem Namen Gražinyte vor fünf Jahren einen Bindestrich und das Wort litauische Wort Tyla (Ruhe) hinzugefügt. Zu Dirigentin Mirga Gražinyte-Tyla passt das bedingt.mehr...

Schauspielhaus Bochum

Kinder-Klassiker „Pünktchen und Anton“ ist zauberhaft charmant inszeniert

Bochum Erich Kästners Geschichte von den zwei Freunden „Pünktchen und Anton“ kennt wohl fast jeder. Im Schauspielhaus Bochum hat Regisseurin Brigitte Dethier es mit viel Liebe inszeniert und viele kleine Rätsel versteckt. mehr...

Im Kino

Witzig-charmanter Familienspaß mit Bär Paddington

Dortmund Im ersten Film war eine irre Präparatorin hinter ihm her, in „Paddington 2“ jagt der Bär einen dreisten Dieb: in einem witzig-charmanten Familienspaß, der auch für den Hauptdarsteller eine unangenehme Überraschung parat hat. mehr...

Drosselbart-Version

Die Prinzessin und der „Penner“

Hagen Philine ist ein echtes „It Girl“: schön, selbstbewusst und verwöhnt. Bescheidenheit gehört eher nicht zu den Stärken der Prinzessin. Die Männer fahren reihenweise auf sie ab, und sie lässt sie genauso oft abblitzen. Doch dann passiert unerwartetes.mehr...

Schauspielhaus Bochum

Liese Nielebock inszeniert nüchtern „Die Orestie“

BOCHUM Großes Schauspielertheater hat Olaf Kröck für seine Intendanz in Bochum versprochen. Regisseurin Lisa Nielebock löst es mit „Die Orestie“ ein.mehr...