Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

MiR-Ballettchef Schindowski geht in den Ruhestand

Musiktheater Gelsenkirchen

GELSENKIRCHEN Das ist ein echter Aderlass für die Tanz-Szene im Ruhrgebiet: Ballettchef Bernd Schindowski verlässt das Gelsenkirchener Musiktheater im Revier und geht in den Ruhestand.

von Von Bettina Jäger

, 20.08.2010
MiR-Ballettchef Schindowski geht in den Ruhestand

Ballett-Chef Bernd Schindowski verlässt das MiR.

Die jetzt beginnende Saison wird seine letzte sein mit dem "Ballett Schindowski", das seit einigen Jahren den Namen des Chefs trägt. Seit 32 Jahren hatte Schindowski die Gelsenkirchener Compagnie geleitet und durch seinen unverwechselbaren Stil - eine Mischung aus klassischen Elementen und elegantem zeitgenössischen Tanz - ausdrucksstarke Ballettabende geschaffen. Noch keine Nachfolge Der preisgekrönte Schindowski, arbeitet außerdem im Projekt "Heavy Music - Cool Love" mit Jugendlichen zusammen. "Bernd Schindowski hat uns kurz vor den Theaterferien über seine Entscheidung informiert", sagte der Sprecher des MiR, Christoph Nagler. Deshalb sei noch keine Entscheidung getroffen, wie die Nachfolge geregelt werde. Die Stadt Gelsenkirchen stehe aber hinter dem Ballett, so Nagler.