Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Karten ab 22. März

Mülheimer Festival „Stücke 2018“ startet den Vorverkauf

MÜLHEIM Das Festival „Stücke“ kommt. Vom 12. Mai bis zum 2. Juni 2018 wird Mülheim wieder zum Zentrum der deutschsprachigen Gegenwartsdramatik. Der genaue Spielplan ist nun da.

Mülheimer Festival „Stücke 2018“ startet den Vorverkauf

Das Deutsche Schauspielhaus Hamburg gastiert in Mülheim mit Elfriede Jelineks Stück „Am Königsweg“ - inspiriert von Donald Trump. Foto: Arno Declair

Samstag, 12. Mai: Eröffnung mit Ewald Palmetshofer: Vor Sonnenaufgang, Theater Basel, 19.30 Uhr, Stadthalle.

Samstag, 19. Mai: Ibrahim Amir: Flüchtlingskomödie „Homohalal“, Staatsschauspiel Dresden, 19.30 Uhr, Stadthalle.

Montag, 21. Mai: Rebekka Kricheldorf: „Fräulein Agnes“ ist eine selbstverliebte Frau, DeutschesTheater Göttingen, 19.30 Uhr, Stadthalle.

Samstag, 26. Mai: Elfriede Jelinek: „Am Königsweg“ über Donald Trump, Deutsches Schauspielhaus Hamburg, 19.30 Uhr, Stadthalle.

Sonntag und Montag, 27./28. Mai: Maria Milisavljevic: „Beben“ thematisiert Terror-Angst, Theater Heidelberg jeweils 19.30 Uhr, Theater an der Ruhr

Donnerstag, 31. Mai: Thomas Melle: „Versetzung“ über menschliche Abgründe, Deutsches Theater Berlin, 19.30 Uhr, Stadthalle.

Freitag und Samstag, 1./2. Juni: Thomas Köck: „Paradies spielen“ Zugfahrt durch Klima-Katastrophe, Theater Mannheim, 19.30/ 18 Uhr, Theater a.d. Ruhr.

Karten gibt es ab 22. März 2018. Leider fehlt jedoch eines der eingeladenen Stücke. Die Wiener Burg gastiert nicht mit Simon Stones „Hotel Strindberg“. Die dreistöckige Konstruktion ist nicht transportabel. „Total schade“, bedauert Janna Roeper von den „Stücken“.

Tel. (0180) 6700733 oder Tel. (0208) 960960. Vorverkaufsstellen oder Karten online unter www.reservix.de

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Festival beginnt am 9. August

Ruhrtriennale feiert drei Jahre lang die „Zwischenzeit“

Essen Die Ruhrtriennale ist im Anflug. Am 9. August landet sie symbolisch mit einem begehbaren Flugzeug-Kunstwerk auf dem Festival-Campus an der Bochumer Jahrhunderthalle. Eine von vielen neuen Ideen.mehr...

Grillo-Theater

„Der Fall der Götter“ als schlichte Nacherzählung des Filmstoffs

Essen Jan Neumann erzählt Visconti-Film mit „Der Fall der Götter“ im Essener Grillo-Theater leider nur nach. Der Regisseur verpasst die Chance, in der Heimat der Krupp-Dynastie dokumentarisch zu arbeiten.mehr...

64. Festival in Oberhausen

Kurzfilmtage haben 7300 Filme gesichtet

Oberhausen Aus der öffentlichen Wahrnehmung ist der Kurzfilm weitgehend verschwunden, im Fernsehen behauptet er kleine Inseln bei Kultursendern wie Arte oder 3Sat. Bei Filmemachern ist das kurze Format aber populärer denn je, nimmt man die Zahl von 7300 Einreichungen bei den 64. Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen (3. bis 8. Mai) als Maß.mehr...

Sommerspiele in der Natur

Freilichtbühnen der Region zeigen Klassiker

NRW Ob Ronja, Michel oder Peter Pan: Die Saison auf den Bühnen mitten in der Natur wird lustig. Der Sommerspielplan der Freilichtbühnen bietet aber auch nachdenkliche Stücke.mehr...

Westfälisches Landestheater

„Nathan, der Weise“ spielt in einem Bunker

Castrop-Rauxel Das Westfälische Landestheater in Castrop-Rauxel zeigt den Klassiker von Lessing als Plädoyer für Toleranz. Und es fallen auch Bomben.mehr...