Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Day of Song

Neuer Anlauf für Konzert auf Schalke ist fraglich

GELSENKIRCHEN Die Absage des "Day of Song"-Konzertes am 23. Mai 2015 auf Schalke ist bitter. Wird es nach der geplatzten Finanzierung überhaupt noch einmal ein solches Massen-Mitsing-Konzert in der Gelsenkirchener Arena geben? Dahinter steht jetzt ein großes Fragezeichen.

Neuer Anlauf für Konzert auf Schalke ist fraglich

60.000 Menschen kamen zum Konzert am Day of Song im Kulturhauptstadt-Jahr 2010.

Am Montagabend war das geplante Konzert auf Schalke offiziell abgesagt worden (wir berichteten). 1,3 Millionen Euro hätte es inklusive der Gast-Stars wohl gekostet. Zum ersten Mal sollte ein solches Ereignis über "Crowdfunding" finanziert werden - eine Finanzierungsart, die durch das Internet bekannt geworden ist. Wären 20000 Karten im Vorfeld reserviert worden, hätte das Konzert stattfinden können. Aber nicht einmal 5000 Vorbestellungen kamen zusammen.

"Das war ein Dämpfer"

"Das war ein Dämpfer", seufzte gestern Axel Biermann von der Ruhr Tourismus GmbH (RTG), die den "Day of Song" in der Nachfolge der Kulturhauptstadt organisiert. "Wir waren zu euphorisch." Immer wieder waren sie auf das legendäre Konzert auf Schalke im Jahr 2010 angesprochen worden. 60000 sangen damals mit - einer der größten Gänsehaut-Momente der Kulturhauptstadt Ruhr.2010.

Doch warum kamen für eine Neuauflage nicht genug Vorbestellungen zusammen? "Die Chorleiter hatten Angst, im Juli Tickets für das nächste Jahr zu buchen und darauf sitzen zu bleiben", sagte Benedikte Baumann, Projektleiterin des Day of Song. Zu spät waren Rückgabemöglichkeiten eingeräumt worden. "Die Reservierung übers Internet war nicht wirklich komfortabel", hat Hella Sinnhuber, Sprecherin des "Day of Song", von Sängern gehört. Es hätten Bankdaten hinterlegt werden müssen - das scheuen viele Menschen im Internet. Dazu kam, dass sich viele Chöre in den Sommerferien nicht treffen und nach den Ferien die Organisation des aktuellen Day of Song am 27. September 2014 vorging. Traditionsgemäß ist Pfingsten außerdem ein Termin, der der Familie gehört.Ruhr Tourismus will jetzt prüfen

Ob es noch einen Anlauf zu einem Konzert auf Schalke geben wird, dazu hielt sich Axel Biermann bedeckt. Man werde das prüfen - ebenso wie die Fortsetzung des "Day of Song" 2016. Die RTG gibt für den Mitsing-Tag aus den Nachhaltigkeitsmitteln der Kulturhauptstadt 700000 Euro aus, die für die Aktionen in den Städten gebraucht werden. Ein Budget für ein zusätzliches Großkonzert gibt es nicht.

Benedikte Baumann gibt dennoch die Hoffnung nicht auf, denn die Menschen lieben den "Day of Song". 200000 macht in diesem Jahr mit. "Wer schenkt den Menschen im Ruhrgebiet ein solches Konzert?" fragt sie. "Wer ist bereit, das Risiko zu tragen?"

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Day of Song und Trinkhallen-Tag

2018 wird ein Super-Kulturjahr

OBERHAUSEN. 2018 wird ein Kultur-Jahr in der Region: Neben der großen Ausstellung von vielen Ruhrgebietsmuseen zum Ende des Steinkohleabbaus in Deutschland und zur Schließung der letzten Ruhrgebietszeche Prosper Haniel in Bottrop gibt es das Sonderprojekt „Glückauf Zukunft!“ zur Extraschicht, eine Neuauflage des „Day of Song“ und des Tags der Trinkhallen.mehr...

"Extraschicht 2018"

Der „Day of Song“ kommt zurück

Essen Die ruhrgebietsweite Singveranstaltung "Sing! - Day of Song" wird 2018 eine Neuauflage in abgespeckter Form bekommen. Das hat am Donnerstag der Sport- und Kulturausschuss des Regionalverbands Ruhr (RVR) in Essen einstimmig beschlossen.mehr...

Kulturmarke des Jahres

Ehrung für das Ruhrgebiet

BERLIN Das Ruhrgebiet darf sich „Europäische Kulturtourismusregion des Jahres 2014“ nennen. Axel Biermann, Chef der Ruhr Tourismus GmbH, konnte die Auszeichnung – eine Skulptur namens aurica – bei einer Gala am Donnerstagabend im Berliner Schillertheater entgegen nehmen.mehr...

In 61 Städten

Beim "Day of Song" stimmen alle mit ein

NRW. Wer an diesem Samstag (27.9.) nicht mitsingt, ist selber schuld. Denn der „Day of Song“, das bundesweit größte Gesangsfestival, macht richtig Spaß. Um 12.10 Uhr singen die Bürger in 61 Städten in NRW gemeinsam. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum Sängerfest.mehr...

Chorfest am 27. September

Programm für den "Day of song" steht

Wer hätte das gedacht: Aus einer guten Idee zur Kulturhauptstadt wird eine Tradition, die Kreise zieht. Vier Jahre nach der Ruhr.2010 lädt der mittlerweile dritte "!Sing Day of Song" die ganze Region zum Mitsingen. Jetzt ist der Veranstaltungsplaner duckfrisch erhältlich.mehr...

Sängerfest am 27. September

Liederbuch zum "Day of Song" zeigt die Vielfalt die Musik

Oberhausen Mitsingen wollen alle in 48 Städten der Metropole Ruhr und einigen anderen im Um- und Ausland bei der dritten Auflage vom „!Sing. Day of Song“ am 27. September. Nur: Wie geht noch mal das Lied? Wie gut, dass der Veranstalter nun das passende Buch zum Nachlesen herausgegeben hat.mehr...