Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Neuer Chef am Pult

GELSENKIRCHEN Das Musiktheater im Revier (MiR) bekommt in der Spielzeit 2008/2009 einen neuen Chefdirigenten.

Neuer Chef am Pult

Rasmus Baumann wird neuer Chefdirigent im Musiktheater im Revier.

Mit Rasmus Baumann, derzeit 1. Kapellmeister und Stellvertreter des Generalmusikdirektors am Staatstheater Kassel, kehrt ein gebürtiger Gelsenkirchener ins Ruhrgebiet zurück. Damit werden in der Saison 2008/2009 zwei Chefdirigenten am MiR arbeiten, bis der Vertrag des derzeitigen Musikdirektors Samuel Bächli endet.

Dirigent namhafter Orchester

Bevor der 1973 geborene Baumann nach Kassel ging, hatte er von 1998 bis 2003 am Aalto-Theater in Essen als Solorepetitor mit Dirigierverpflichtung und später als 2. Kapellmeister gearbeitet. Baumann hat namhafte Orchester wie die Düsseldorfer und Bochumer Symphoniker und das Beethoven Orchester Bonn dirigiert.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Haus Opherdicke

Otmar Alt fasziniert mit fabelhaften Zauberwelten

Holzwickede Das Haus Opherdicke zeigt ab dem 22. April eine große Retrospektive mit mehr als 100 Werken von Otmar Alt. Schon wenn man den Hof vor dem Wasserschloss Opherdicke in Holzwickede betritt, muss man schmunzeln.mehr...

Klavier-Festival Ruhr

Pierre-Laurent Aimard spielte Debussy mit Clownsnase

Duisburg Das 30. Klavier-Festival Ruhr startete in Duisburg mit einem ungewöhnlichen Abend. Umringt von so vielen Kindern hat Pierre-Laurent Aimard noch nicht Klavier gespielt.mehr...

Philharmonie Essen

Esa-Pekka Salonen beeindruckte als Maestro der leisen Töne

Essen Das Publikum in der Philharmonie Essen erlebte am Donnerstag einen imposanten Abend mit dem finnischen Star-Dirigenten und seinem Philharmonia Orchestra aus London.mehr...

„15:17 to Paris“ im Kino

Normalverbraucher werden zu Helden

Dortmund Hollywood-Regisseur Clint Eastwood verfilmt den realen Anschlag auf einen Schnellzug und lässt in „15:17 to Paris“ drei Amerikaner sich selbst spielen: Besser ist der Film dadurch nicht geworden, meint unser Kinokritiker.mehr...

LVR-Industriemuseum Oberhausen

„Kunst und Technik“ zeigt Ursprung des Designs

Oberhausen Die optische Gestaltung von Produkten hat inzwischen einen hohen Stellenwert – Pionier war Peter Behrens. Das Werk des Architekten ist in der Dauerausstellung „Kunst und Technik“ zu sehen und auch politisch interessant.mehr...