Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Pack die Badehose ein - Wassermusik auf Zollverein

ISEA-Eröffnung in Essen

ESSEN Pack die Badehose ein: Wassermusik auf Zollverein! Nass werden kann man im Schwimmbad der alten Kokerei sowieso, bis zum Sonntag auch Musik hören, über Wasser und unter Wasser.

von Von Kai-Uwe Brinkmann

, 20.08.2010
Pack die Badehose ein - Wassermusik auf Zollverein

Planschen mit Grammophon im Pool der Kokerei Zollverein kann man bei der ISEA am Wochenende.

Der Londoner Tontüftler Joel Cahen bereichert die ISEA mit seiner Klangcollage "Wet Sounds" und empfiehlt, für besten Hörgenuss nah an der Oberfläche zu paddeln. Gestern feierte das Symposium für elektronische Kunst seine Eröffnung auf Zollverein, wo Performances (nur noch Samstag, 21.8., 20 und 21 Uhr) und Installationen wie die von Cahen zu sehen sind.Lichtlose Schwärze Der Kontrast zwischen Badespaß im Freien und der lichtlosen Schwärze der Blackbox von Christopher Salter ("Just Noticeable Difference") kann nicht größer sein: Salter hat einen hermetisch abgeriegelten engen Kasten für eine Person gebaut. Verfrachtet ins absolute Nichts, beginnt der Kopf, das Vakuum mit Imagination zu bekämpfen. In der Fantasie ist man ein Gott an der Schwelle zur Schöpfung: Materie, Raum, Zeit, Licht wollen geboren werden. Sphärenflüstern umfängt uns, leises Grummeln und Blubbern. Ein Lichtstreif blinkt. Atonales Schwurbeln, Blitze und Pochen nehmen zu, bis unsichtbare Kräfte unseren Rücken abklöppeln. Starke Klimax, starker Denkraum, ungeeignet für Leute mit Platzangst.Aufforderung zum Tanz Im PACT-Gebäude ist auch Norah Zuniga Shaws Installation "Synchronous Objects" eingerichtet: Multimedia-Analyse einer Choreografie, zugleich Aufforderung zum Tanz.www.isea2010ruhr.org