Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Buchtipp der Redaktion

Robert Wojtasik: Magie des Jahrhundertspiels

DORTMUND Passend zur Frankfurter Buchmesse - auf der auch in diesem Jahr wieder unzählige Lesebegeisterte erwartet werden - haben sich unsere Redakteure ihre Lieblingsbücher vorgenommen, um sie Ihnen vorzustellen. Volontär Robert Wojtasik rät zu "7:1 – Das Jahrhundertspiel".

Robert Wojtasik: Magie des Jahrhundertspiels

Die Buchtipps aus unserer Redaktion.

Bestimmt wissen Sie noch, wo und wie Sie am 8. Juli 2014 dieses Fußballspiel gesehen haben. Christian Eichler saß für die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ auf der Tribüne des Estádio Governador Magalhães Pinto in Belo Horizonte, als die deutsche Nationalmannschaft Gastgeber Brasilien die bis dato höchste Halbfinale-Niederlage einer Fußball-WM beibrachte. „7:1 – Das Jahrhundertspiel. Als der brasilianische Mythos zerbrach und Deutschlands vierter Stern aufging“ heißt das Buch, das der Journalist und Autor über diese Partie geschrieben hat.

Expertise und sprachliche Finesse

Eichler lässt das Spiel Minute für Minute aufleben. Dank seiner Expertise und sprachlichen Finesse ist das viel mehr als ein auf fast 300 Seiten aufgeblähtes Protokoll eines Fußballspiels. „Es war kein ‚Whodunit‘“, schreibt Eichler, „kein Krimi, dessen Aufklärung erst in den letzten Minuten serviert wird. Tat und Täter am Tatort Belo Horizonte kannte jeder schon nach wenigen Minuten. Und doch ließ es keinen mehr los.“

Anders als im Spiel werden die Brasilianer bei Eichler nicht zu Statisten. Auch darin liegt eine Stärke des Buchs: Leid der Fans und die Ohnmacht der Spieler werden ebenso ausführlich thematisiert wie das berauschende Spiel der Deutschen. Dazu gibt es Hintergrundinformationen: Man erfährt etwa, dass Deutschland mit Khediras Tor zum 5:0 Brasilien in der ewigen WM-Torstatistik überholte – obwohl die DFB-Elf zwei Turniere weniger bestritt: „So haben sich in dieser 29. Minute sogar beide Kurven der WM-Historie von Deutschland und Brasilien gekreuzt – die statistische und die ästhetische, die des Erfolgs und die der Schönheit des Spiels.“

Informationen zum Buch


Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

V. E. Schwab

Vier Farben der Magie

Vier Farben der Magie, vier Parallelwelten, vier Mal London: „Vier Farben der Magie“ von V. E. Schwab ist Band eins einer Trilogie über vier verschiedene Arten, mit Magie umzugehen.mehr...

Ab 19. Oktober im Handel

Neuer Asterix-Band ist für Klaus Jöken harte Arbeit

KLEVE Beim Teutates! Am 19. Oktober erscheint das 37. Abenteuer des gallischen Helden Asterix. Titel: „Asterix in Italien“. Den Text hat ein Übersetzer vom Niederrhein formuliert: Klaus Jöken (58) aus Kleve ist seit 2004 für die Übertragung der weltbekannten Bildergeschichten ins Deutsche verantwortlich. Hier ist seine Geschichte in sieben Kapiteln.mehr...

69. Frankfurter Buchmesse

Buchhändler zeigen Flagge gegen Rechts

FRANKFURT/MAIN. Schon im Vorfeld gab es Diskussion um die Teilnahme rechter Verlage an der 69. Frankfurter Buchmesse. Bei vielen Veranstaltungen ist die Meinungsfreiheit ein Hauptthema.mehr...

Margret Atwwod

"Hexensaat"

Ein Roman über ein Theaterstück im Theaterstück: Margaret Atwood erzählt raffiniert, witzig und mit Schwung, aber auch mit lästigen Stolpersteinen Shakespeares „Sturm“ nach. Aus dem Mailänder Herzog Prospero macht sie den kanadischen Regisseur Felix, beide Vertriebene mit Rachegelüsten.mehr...

Osthaus-Museum Hagen

Yvonne van Acht geht mit Helden auf Reise

HAGEN Auf eine "Heldenreise" nimmt die Düsseldorfer Künstlerin Yvonne van Acht die Besucher ihrer Ausstellung im Osthaus-Museum in Hagen mit. Und in der umfangreichen Schau im Obergeschoss des Museums sind nicht nur die Motive der 41-jährigen und ihre Fantasie faszinierend, sondern vor allem ihre hervorragende, sehr präzise Zeichentechnik.mehr...

Mit Blickerfassung

Durch das aBook werden Geschichten zum Klingen gebracht

ASPERG Bücher zum Klingen bringen und dadurch das Leseerlebnis revolutionieren, das ist das Ziel des dreiköpfigen Teams von isle-audio in Asperg bei Stuttgart. Mit dem "aBook" soll's möglich werden: Durch die Technik der Blickerfassung bekommt der Leser passend zum Geschehen im Buch Musik oder Klänge auf die Ohren.mehr...