Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schattenstill

Tana French

730 Seiten sprachgewaltige Seiten über Sprachlosigkeit. Abertausende gut gewählte Wörter über Unausgesprochenes, Unaussprechliches.

von Von Petra Berkenbusch-Aust

, 04.06.2012
Schattenstill

Tana French hat auch ihr neuestes Werk einen Kriminalroman genannt, und mit "Schattenstill" eine überaus fesselnde und spannende Story hingelegt, die am Ende auch mit der Lösung eines Falles und einem Täter daherkommt.Blutige Ende einer Familie

Zu Beginn graust den Leser das blutige Ende einer glücklichen Familie: Zwei Kinder liegen erstickt in ihren Bettchen, die Eltern brutal niedergestochen in der Küche ihres schnuckeligen Einfamilienhauses. Aber: Was die Ermittler Mick Kennedy und sein junger Kollegen Richie nach dieser unfassbaren Tat vorsichtig ans Tageslicht puzzeln, dient zwar der Aufklärung eines Verbrechens, nimmt den erschrockenen Leser gleichzeitig mit auf eine Reise durch mehrere Familiengeschichten - weit voneinander entfernt und einander doch so nah.Nur Unglückliche

In Broken Harbour, der Geisterstadt voller Bauruinen am Meer, in der das junge Paar seinen Traum von einem perfekten Familienleben realisieren wollte, holt Mick Kennedy seine eigene Familiengeschichte wieder ein. Broken Harbour ist auch für ihn kein Ort für glückliche Camping-Urlaub-Erinnerungen. Und ganz offenbar hat die Umwandlung von Broken Harbour in ein neues Wohnviertel niemanden glücklich gemacht.Thriller-Qualität

Spannend wie ein Thriller, durch den man sich mit angehaltenem Atem hechelt, zart wie ein Liebesroman, den man nicht ohne Taschentuch zur Hand nimmt, analytisch wie ein tiefenpsycholgisches Werk über Familienleben und verklärte Vorstellungen davon. Und das alles in einer Sprache, die im Krimi-Genre nicht allzu häufig anzutreffen ist.Großartiges Buch

Nach 730 Seiten ist der Fall gelöst, und der beeindruckte Leser bleibt voller Mitgefühl zurück: mit den Toten, mit den Überlebenden, mit den Schuldigen und den Unschuldigen. Auch mit den Ermittlern, die dieser Fall weiter als an ihre Grenzen gebracht hat. Ein großartiges Buch, nicht nur für Krimifans.

Tana French: Schattenstill, Scherz, 16,99 Euro, ISBN 978-3-502-10223-6.