Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Brigitte Jacobi

Schwiegermutter all´arrabbiata

In den 50er- und 60er-Jahren war Italien das Land der Sehnsucht für viele deutsche Urlauber. Nicht anders geht es Hoimar Burmester, Liebhaber von Goethes Italienreise und anderen poetischen Liebeserklärungen an Siena, Neapel, Rom oder Florenz.

Schwiegermutter all´arrabbiata

Trotzdem zögert der pensionierte Lehrer, als Tochter Henrike mit ihm (und seinem Auto) in den tiefsten Süden Italiens reisen will. Denn der Grund für die überstürzte Fahrt ist eine SMS, die Henrike von ihrem italienischen Freund Dario erhalten hat. Angeblich wurde dieser bei seiner Reise in die Heimat entführt und setzt nun auf die Lübecker Konditorin als Retterin in der Not.

Henrike müsste sich eigentlich um ihr Geschäft kümmern, denn das existiert nur noch, weil ein Stammkunde Großaufträge schaltet. Aber die Liebe ist stärker, und so packt sie jede Menge Marzipanschweinchen als Gastgeschenke ein und startet in den Süden.

Vater-Tochter-Beziehung

Trotz aller Bedenken begleitet der Herr Papa seine Tochter. Und schon die Reise gestaltet sich mehr als Streitobjekt, denn während Hoimar alles daran setzt, zwischendurch in den schönen Städten auf Sightseeing-Tour zu gehen, will Henrike nichts weiter als möglichst schnell nach Kalabrien, in die Heimat ihres Darios kommen.

Auf der Fahrt merken Vater und Tochter, was in ihrer Beziehung seit dem frühen Tod der Ehefrau und Mutter nicht stimmt. Doch letztlich ausgeräumt werden die Missverständnisse nicht.

Von Dario keine Spur

Erst recht nicht, als sie am Ziel ankommen. Denn dort gibt es von Dario keine Spur. Dafür lernen die Norddeutschen Darios Mutter kennen, ein wahrer Ausbund an Temperament. Auch seine Großmutter und vor allem Darios Bruder spielen eine Rolle in der Geschichte einer so gar nicht typischen Italienreise.

Ein nur vordergründig komödiantischer Roman. Denn die Vater-Tochter-Beziehung berührt ebenso, wie die bildreiche Schilderung der italienischen Charaktere amüsiert. Ein Sommer-Urlaubs-Roman mit einer guten Portion Nachdenklichkeit gewürzt. Absolut lesenswert.

 

Brigitte Jacobi: Schwiegermutter all´arrabbiata, 272 S., Marion von Schröder, 14,99 Euro, ISBN 978-3-547-71205-6.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Florian Beckerhoff

Herrn Haiduks Laden der Wünsche

Eine hübsche Geschichte hat sich Florian Beckerhoff mit dem Roman „Herrn Haiduks Laden der Wünsche“ ausgedacht. Herr Haiduk ist ein Algerier aus Paris, der in Berlin lebt und dort einen Kiosk-Laden inklusive Paket- und Lotto-Annahmestelle betreibt.mehr...

Judith W. Taschler

David

Für ihren Roman „Die Deutschlehrerin“ hat Judith W. Taschler 2014 den Glauser-Preis bekommen. Jetzt ist ein neues, ganz wunderbares Buch der 47-jährigen Österreicherin erschienen: Im Roman „David“ erzählt sie eine Familiengeschichte über vier Generationen.mehr...

Thomas Reverdy

Es war einmal eine Stadt

Der in Frankreich lebende Autor Thomas Reverdy widmet sich in seinem Werk „Es war einmal eine Stadt“ dem sterbenden Detroit – und verknüpft dabei gleich mehrere Genres miteinander.mehr...

Lindsey Lee Johnson

Der gefährlichste Ort der Welt

Dem Erwachsenwerden widmet Lindsey Lee Johnson ihren Debütroman „Der gefährlichste Ort der Welt“. Mit diesem Ort ist eine Mittelschule in einem kleinen Städtchen in der Nähe von San Francisco gemeint.mehr...

Helga Hammer

Durch alle Zeiten

Diese Geschichte von einer Liebe, die trotz aller Hindernisse weiter lebt, von einer Hoffnung auf ein bisschen Glück, muss man einfach aufschreiben. Helga Hammer hat es getan.mehr...

Sven Stricker

Mensch, Rüdiger!

Zwei Männer in der Blüte ihres Lebens – doch leider welkt genau dieses Leben irgendwie so vor sich hin. Rüdigers Ehe ist alles andere als glücklich, genauso sieht es in seinem Beruf aus: Als Lehrer ist er eine glatte Niete und kreuzunglücklich. Dann erwischt er seine Frau noch mit ihrem Liebhaber im ehelichen Schlafzimmer.mehr...