Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Schwimmender Flüster-Dom im Duisburger Hafen geplant

Die Kunstinstallation "Nomanslanding" wird im Eisenbahnhafen Ruhrort zu sehen sein - in einem eher beschaulichen Teil des Duisburger Hafens. Das Foto zeigt Künstler und Kuratoren des Projektes bei einem Ortstermin.

Schwimmender Flüster-Dom im Duisburger Hafen geplant

Kunstinstallation ab August

Ein riesiges Kunstwerk wird vom 15. August bis 13. September im Duisburger Hafen schwimmen. „Nomanslanding“ heißt die Installation, in deren Mitte ein Dom aus Holz geplant ist.

Duisburg

, 14.02.2015

Er wird aus zwei Hälften bestehen – und das soll nicht nur an den Ersten Weltkrieg erinnern, sondern auch beweisen, dass Menschen die Kluft zwischen dem Eigenen und dem Fremden überwinden können.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der
Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige