Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

So auf Erden

Davide Enia

Hart und poetisch zugleich ist die Sprache, in der Davide Enia "So auf Erden" verfasst hat. Sein Protagonist heißt Davide, wie er selbst. Erzählt wird aus einer Kindheit im Italien der Nachkriegszeit, einem Leben zwischen Freundschaft, Mafia und Liebe - zu einer Frau und zum Boxen.

von Von Carolina Meinert

, 17.11.2014
So auf Erden

Mit neun Jahren beginnt Davide mit dem Kampfsport, führt damit eine Tradition der Familie fort. "Der Poet" wird er im Ring genannt. Soziale Probleme in Davides Umfeld und Bedrohungen durch den Krieg behandelt Enia auf unbeschwerte, surreale Weise. Er setzt auf Stimmungen und Subjektives. "So auf Erden" ist Enias erster Roman - hoffentlich nicht sein letzter.

 

Davide Enia: So auf Erden, 384 S., Berlin Verlag, 19,99 Euro, ISBN 978-3-8270-1220-3.