Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tanzrecherchen in Dortmund und Performances in Essen

Förderprogramm

DORTMUND/ESSEN. "Tanzrecherchen" stellen die Künstler Felix Bürkle und Pipo Tafel ab September in Dortmund an. Das gleichnamige Förderprogramm des Kultursekretariats NRW ermöglicht den beiden den zweimonatigen Arbeitsaufenthalt in der Ruhrgebietsstadt, bei dem sie ihr Projekt "Autoresponder" vorantreiben können.

von Von Ilka Bärwald und Anna Kaiser

, 27.08.2010
Tanzrecherchen in Dortmund und Performances in Essen

Welterbe Zollverein in Essen.

Am 5. November präsentieren sie ihre Ergebnisse dann im Rahmen des Theaterfestivals Favoriten 2010. Zwei weitere Stipendiaten gehen zur "Tanzrecherche" nach Bonn. Tanzrecherche NRW wird vom Kultursekretariat gemeinsam mit den Städten betrieben: Während das Kultursekretariat ein umfangreiches Stipendium von bis zu 7 500 Euro gewährt, stellen die Städte Bonn und Dortmund Raum, Logistik und lokale Betreuung. Die Bonner Stipendiaten zeigen ihre Ergebnisse am 18.11. Start in neue Saison Mit dem ersten Atelier startet die neue Saison auf PACT Zollverein, Bullmannaue 20, in Essen am 3. September. Hier geben junge Künstler und Künstlerinnen Einblicke in ihre Arbeit. Im Rahmen der Ruhrtriennale ist die belgische Compagnie ZOO/Thomas Hauert vom 15 bis 18.9. zu Gast. Ihr Stück „You‘ve changed“, das Musik und Tanz verbindet, feiert seine Deutschlandpremiere. Die Tanzperformance „Independent Swan“ des Künstlers Jo Fabian ist einmalig bei PACT Zollverein am 24.9. zu sehen. Als zweite Produktion im Rahmen der Ruhrtriennale ist die französische Choreographin Nacera Belaza mit ihrer Schwester und dem Duett „Le Cri“ am 30.9., 1.10. und am 2.10. zu sehen. 

Lesen Sie jetzt