Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Thomas Struth zeigt Triumphe und Tücken der Technik

Ausstellung in Essen

Wer glaubt, ein Kabelwirrwarr unter dem eigenen Schreibtisch zu haben, der hat die Fotos von Thomas Struth noch nicht gesehen. Wahnsinn, mit was für Kabelknoten und Kabelbäumen die Forscher des Max-Planck-Institutes in Garching zu kämpfen haben. Triumphe und Tücken der Technik sind die liebsten Motive des Star-Fotografen Struth, der 34 neue Bilder im Essener Folkwang-Museum zeigt.

ESSEN

von Bettina Jäger

, 03.03.2016
Thomas Struth zeigt Triumphe und Tücken der Technik

Das Helmholtz-Zentrum in Berlin hat Thomas Struth im Jahr 2012 fotografiert.

"Nature & Politics" heißt diese faszinierende Werkschau, deren Exponate größtenteils noch nicht öffentlich zu sehen waren. Mit großen Augen steht der Betrachter vor noch viel größeren Fotografien. Allein das Bild der Baustelle einer Halbtaucherbohrinsel in Südkorea ist 3,50 Meter breit und fast drei Meter hoch. Imposant!

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige