Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Totenkind

Belinda Bauer

Warum hat ihr Mann damals die Tür nicht geschlossen? Warum hat Daniel das genutzt, um zu verschwinden? Ist ihr kleiner Sohn noch am Leben? Diese Fragen beschäftigen die Mutter Anna jede Stunde ihres Lebens. Täglich kommt sie mit Zahnbürste und Putzmitteln an die Stelle, an der Daniel seine letzten sichtbaren Spuren hinterlassen hat.

09.10.2016
Totenkind

Doch nun hat Anna neue Hoffnung: einen angeblichen Hellseher, der Kontakt zu Verstorbenen aufnimmt. Dabei hofft sie, dass Daniel noch lebt, dass der Hellseher deshalb gar keinen Kontakt zu ihm knüpfen kann.

Psychothriller der besonderen Art

Bei den Sitzungen trifft sie die Frau eines Polizeioffiziers aus dem Londoner Stadtteil Lewsiham, deren Hund verschwunden ist, und die ebenfalls auf eine Spur ihres - vierbeinigen - Lieblings hofft. Den soll jetzt Ermittler John Marvel finden, denn die Hundebesitzerin ist die Frau seines Vorgesetzten. Und so verwebt sich plötzlich Annas Schicksal mit den Ermittlungen Marvels.

"Totenkind" ist ein Psychothriller der besonderen Art. Zwei Geschichten, die zusammenkommen wie die Menschen, die darin die Hauptrolle spielen. Spannend und mysteriös zugleich. Zudem versteht es die Autorin Belinda Bauer, das Leben in diesem Teil Londons plastisch zu schildern.

 

Belinda Bauer: Totenkind, 350 S., Goldmann, 9,99 Euro, ISBN 978-3-442-48479-9.