Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

0:1 – "Zebras" enttäuschen beim Vorletzten

Fußball-Landesliga

Mit einer enttäuschenden Leistung und einer 0:1-Niederlage hat Landesligist SC Hennen am Sonntag beim Tabellenvorletzten SC Obersprockhövel die Punkte abgeliefert. Es war der erste Heimsieg der Saison für die Gastgeber.

SCHWERTE

, 02.11.2014
0:1 – "Zebras" enttäuschen beim Vorletzten

SC Hennen 1 am 28.9.2014

Viermal gab es dieses Aufeinandertreffen bereits zu Bezirksliga-Zeiten, dreimal gewann Hennen, einmal Obersprockhövel. In allen vier Partien fielen mindestens vier Treffer. Doch die Garanten für die Tore waren auf beiden Seiten diesmal nicht dabei. Muhidin Ramovic beim SCO war noch rotgesperrt, Matijas Markovic bei Hennen privat verhindert – vielleicht tat sich deshalb in den beiden Strafräumen nicht allzu viel. Der SC Hennen hatte von Beginn an große Probleme überhaupt ins Spiel zu finden, lief meistens hinterher, fand keinen Zugriff und hatte eine hohe Fehlpassquote. Reserve-Spieler Benedikt Szameitat, der erneut im Angriff spielte, wurde so gut wie gar nicht ins Spiel gebracht.So war die Führung der Gastgeber nach 25 Minuten nicht unverdient. Fabian Voshage hatte eine Hereingabe von Jonuzi per Direktabnahme in die Maschen gedroschen. Zu diesem Zeitpunkt hatte Hennen noch nicht einmal auf das gegnerische Tor geschossen. Lukasz Zorawik holte dies vor der Pause noch nach – einmal mit einer verunglückten Flanke und beim zweiten Mal, als er etwas die Orientierung verloren hatte, schoss er daneben.

Nach dem Wechsel wurde Hennen zwar etwas stärker und drückte zumindest auf den Ausgleich. Doch insgesamt zeigten die „Zebras“ spielerisch zu wenig. Marc Setzer hatte noch die beste Chancen. In der 48. Minute kam er nach einem Doppelpass mit Szameitat eine Schritt gegenüber den Torwart zu spät und in der 82. Minute kam er mit drei Schussversuchen in Folge nicht durch. So durfte Aufsteiger Obersprockhövel schließlich einen „Dreier“ im Abstiegskampf feiern, während Hennen in der Tabelle drei Plätze auf Rang zehn abrutschte. 

Johannes Wild, Robert Wiesner, Aykan Kutlu, Dominik Esselun (87. Sven Erlinghagen), Kadir Samuk, Jan Loos, Marc Setzer, Lukasz Zorawik, Marcel Katrakazos, Kemal Sentürk (66. Nils Berg), Benedikt Szameitat (61. Michael Hines).

1:0 (25.).  

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt