Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

0:8-Pleite für den ETuS/DJK Schwerte / Geisecker Spiel nach Verletzung abgebrochen

Fußball-Testspiele

Eine Woche vor dem Saisonstart kassierte Fußball-Bezirksligist ETuS/DJK Schwerte in Holzwickede eine deftige Packung. Und Geiseckes Neuzugang Jonathan Zunda verletzte sich übel am Knie.

Schwerte

, 05.08.2018
0:8-Pleite für den ETuS/DJK Schwerte / Geisecker Spiel nach Verletzung abgebrochen

Geiseckes Jonathan Zunda, hier beim Stadtmeisterschaftsspiel gegen Ergste tags zuvor, verletzte sich am Sonntag schwer am Knie. © Bernd Paulitschke

Holzwickeder SC 2 - ETuS/DJK Schwerte 8:0 (2:0)

Das letzte Testspiel des ETuS/DJK vor dem Saisonstart in einer Woche ging mit einer 0:8-Pleite bei klassengleichen Holzwickeder SC 2 gründlich in die Hose. Die Vorzeichen waren aus Sicht der „Östlichen“ schon nicht gut, denn Trainer André Haberschuss standen nur 13 Akteure zur Verfügung. Die Gastgeber hatten dagegen zehn Spieler noch auf der Bank. So wurde es nach einem 0:2-Pausenrückstand nach dem Seitenwechsel noch heftig für die Schwerter, als die Kräfte nach ließen.

Schwerte: Lukas Hedtheyer, Florian Bartel, Mijo Martinovic, Tobias Felgner, Nouri Bah, Marcel Neumann (46. Kevin Loke), Serkan Arslan, Lorenzo Schlage, Dennis Cela, Filippe Barreto Ferreira (69. Marvin Küpping), Cagdas Yetim.


Geisecker SV - BV Viktoria Kirchderne abgebr.

Der Geisecker Test gegen den Kirchderne musste am Sonntag nach einer schweren Knieverletzung des Geisecker Offensivspielers Jonathan Zunda abgebrochen werden. 20 Minuten hatten die beiden Bezirksliga-Teams beim Stande von 0:0 absolviert, als Zunda mit dem Fuß im Rasen hängen blieb und sich das Knie böse verdrehte. Er musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Etwa eine halbe Stunde dauerte es, bis Zunda unter starken Schmerzen mit einem Krankenwagen abtransportiert werden konnte, berichtete Trainer Thomas Wotzlawski hörbar mitgenommen. Nach Fußballspielen war danach niemandem mehr zumute, Schiedsrichter Kevin Woltermann (Ihmert) pfiff die Partie nicht wieder an


DJK TuS Körne - SC Hennen 0:2 (0:0)

Der SC Hennen kam eine Woche vor dem Bezirksliga-Saisonstart zu einem 2:0-Erfolg bei der DJK TuS Körne. „Es war ein hochverdienter Sieg. Wir haben 70 Minuten lang das Spiel dominiert, in den letzten 20 Minuten haben dann die Kräfte nachgelassen“, berichtete Co-Trainer Vischant Soni. Nach einer guten Stunde bracht Michael Weigelt die „Zebras“ auf Vorarbeit von Hakan Özdemir und Marlon Struck in Führung. Faouzi Mokhtari erzielte kurz vor Schluss per Kopf nach einer Struck-Ecke das 2:0 gegen den Dortmunder Bezirksliga-Aufsteiger. Erfreulich auf Hennener Seite war, dass „Benjo“ Hederich sein erstes Spiel nach langer Pause bestritt und auch Rückkehrer Claudio Ferreira nach einer sechsmonatigen Verletzungspause erstmals 20 Minuten auflaufen konnte. Dagegen mussten Kevin Danila (Aduktoren) und Lukasz Zorawik (Knie) angeschlagen passen.

Hennen: David Grochla, Hakan Özdemir, Sven Erlinghagen, Maurice Bessala, Nils Kemper, Nils Berg, Faouzi Mokhtari, Nils Krawczyk (46. Moritz Batze), Benjamin Hederich, Marlon Struck, Michael Weigelt (70. Claudio Ferreira).

Tore: 0:1 Weigelt (63.), 0:2 Mokhtari (90.).


VfK Iserlohn - SC Berchum/Garenfeld 0:10 (0:3)

In Torlaune präsentierte sich der SC Berchum/ Garenfeld eine Woche vor dem Saisonstart: Die Iske-Elf gewann im Testspiel beim A-Ligisten VfK Iserlohn am Sonntag mit 10:0. „Wir wollen das Spiel nicht zu hoch hängen. Der VfK ist im Umbruch. Es war ein gelungener Abschluss nach einer nicht optimal verlaufenen Stadtmeisterschaft“, meinte Teamkoordinator Sebastian Schulte nach dem letzten Test vor der Bezirksliga-Saison. Die Mannschaft habe die Tore gut und uneigennützig herausgespielt und Selbstvertrauen getankt. „Aber Letmathe ist nächste Woche sicher ein anderes Kaliber“, so Schulte.

Berchum/Garenfeld: Dominik Hollmann, Georgios Ntontos, Tim Eickelmann, Alexander Escher, Christian Schilling, Alexander Rüster, Marius Jakobs, Timo Schürholz, Christian Deuerling, Daniel Huber, Manuel Pais, Patrick Klose, Benjamin Rüster, Vladimir Kunz, Patrick Pietrzinski, Jerome Nickel, Justin Amstutz.

Tore: 0:1, 0:2 beide Eickelmann (19., Foulelfmeter; 36.), 0:3 Alexander Rüster (40.), 0:4, 0:5 beide Eickelmann (50., 62.,), 0:6 Ntontos (62.), 0:7 Schilling (74.), 0:8 Eickelmann (79.), 0:9 Pietrzinski (85.), 0:10 Amstutz (88.).

Lesen Sie jetzt