Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

1:1 - Hennen luchst dem TuS Wengern einen Punkt ab

Bezirksliga 14

Der Saisonstart ist gelungen. Mit einem 1:1 trennte sich der SC Hennen vom favorisierten TuS Wengern und erkämpfte sich damit einen Punkt, den man nicht gerade als eingeplant bezeichnen dürfte.

HENNEN

von Von Sebastian Reith

, 22.08.2010
1:1 - Hennen luchst dem TuS Wengern einen Punkt ab

In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein enges Spiel mit leichten Vorteilen für die Gäste. Hennens Trainer Peter Habermann begann mit dem Ersatz-Innenverteidiger-Duo Klohs/Renji, das seine Sache gut machte und souverän agierte. Lediglich Jan Loos wirkte auf der ungewohnten Sechser-Position manchmal etwas verunsichert. Doch dann löste Robin Benner fünf Minuten vor der Pause Jubel aus. Nach mehreren verunglückten Situationen ließ er Bräuer endlich einmal stehen, zog ab und sorgte für die Hennener Führung. Hinten klärte dagegen Nico Mantovani gegen Berghaus in höchster Not.

Nach der Pause wurde der Vizemeister des Vorjahres stärker. Colapietro verfehlte das Hennener Gehäuse nur knapp (58.). Dann passierte es: Einen fragwürdigen Freistoß trat Pereira über die Hennener Acht-Mann-Mauer. Die lauten Zurufe durch Co-Trainer Stefan Kolatke, Torwart Tim Mantovani solle den kurzen Pfosten durch einen weiteren Spieler absichern, kamen zu spät – der Ball schlug genau dort unhaltbar ein. Danach machte der SC-Keeper aber alles richtig, klärte zwei Mal reflexartig aus kurzer Distanz und hielt so den einen Zähler fest. In der Schlussphase wurde es noch einmal hektisch. Benner wurde fünf Minuten vor dem Abpfiff gelegt, für seinen Gegenspieler gab es zurecht die gelbe Karte, wie auch für Renji Momente später auf der Gegenseite.

Tim Mantovani, Robert Wiesner, Oliver Draxler, Domenic Klohs, Imre Renji, Benjamin Meyer (62. Marc Setzer), Matijas Markovic (80. Andreas Zemljaric), Jan Loos, Robin Benner, Nico Mantovani (75. Michael Lis), Yannik Marks.

1:0 Benner (38.), 1:1 (74.).

Lesen Sie jetzt