Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

1:4 gegen Kaiserau - Auch das dritte Spiel geht verloren

SV Südkirchen

Der SV Südkrichen steht nach drei Spieltagen da, wo er eigentlich in dieser Saison nicht stehen wollte: Auf dem letzten Platz mit null Punkten. Denn die Bördeling-Truppe unterlag am Freitagabend beim SuS Kaiserau mit 1:4.

SÜDKIRCHEN

von Von Theo Wolters

, 29.08.2010
1:4 gegen Kaiserau - Auch das dritte Spiel geht verloren

Michael Kinne (l.), SV Südkirchen.

Es war eigentlich so wie in den vergangenen Partien: Der SV Südkirchen spielt zunächste recht ordentlich, kann aber seine Chancen nicht nutzen. Dann fällt ein Gegentreffer und die Spieler lassen die Köpfe hängen. In der ersten Halbzeit war der SVS die bessere Mannschaft. Sie hatte nicht nur mehr Ballbesitz, sondern erspielte sich auch einige Möglichkeiten.

Nach dem Wechsel war der SVS zunächst erneut tonangebend. Doch die Chancen wurden wieder nicht genutzt. Pech in der 55. Minute: Michael Kinne köpfte den Ball nach einem Eckbal ins eigene Tor. Der Gastgeber, bei dem der ehemalige SVS-Spieler Tim Heptner mitwirkte, wurde nun strärker, entschied die Partie mit einem Doppelschlag in der 65. und 67. Minute. Die Südkirchener waren nun total verunsichert. Zwar erzielte Daniel Durkalic noch den Ehrentreffer, doch kurz vor dem Ende fiel das 4:1 für den Gastgeber.

Goldhahn - D. Milcarek, Munto-Ppezo, Gollan, Prüfel, Quinna, Bremer, Bothe, T. Milcarek (72. Fleitmann), Heptner (60. Krampe), Thielemeier (82. Rakoczy).

Gebhardt (90. Schene) - Kwiatkowski, Durkalic, Hillmeister, Rohlmann, Bördeling, Kinne, Sanecki, Holz (65. P. Osmolski), Tumbrink (77. Zentgraf).

1:0 (55.) Eigentor Kinne, 2:0 (65.) T. Milcarek , 3:0 (67.) T. Milcarek , 3:1 (78.) Durkalic, 4:1 (90.) Rakoczy.

Lesen Sie jetzt