Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

SV Hardt geht in Coesfeld unter

1:6-Niederlage für das Team von Marc Wischerhoff

Hardt So darf man sich bei einem Schlusslicht nicht verkaufen: Eine herbe 1:6-Klatsche kassierten die Landesliga-Fußballer des SV Dorsten-Hardt beim Tabellenletzten DJK Eintracht Coesfeld.

1:6-Niederlage für das Team von Marc Wischerhoff

Ahmed Bakare (l.) erzielte das Tor für den SV Hardt. Foto: Pieper

Landesliga 4

DJK E. Coesfeld - SV Hardt

6:1 (1:0)

Gewarnt hatte der Hardter Trainer Marc Wischerhoff seine Elf unter der Woche vor den abstiegsbedrohten Coesfeldern: „Aber das war dann wie Schalke am Samstag in Hamburg.“ So trafen die Hardter auf einen äußerst engagierten Gegner auf dem Coesfelder Kunstrasen, während sie selbst sich in Lethargie übten. Wischerhoff: „Und dann hast du keine Chance.“ DJK-Goalgetter Aleksandar Temelkov eröffnete den Torreigen mit dem Treffer zum 1:0 (11.). Trotz Hardter Luftüberlegenheit bei Standards und Chancen von Tim Heitbreder und Leon Einhaus gelang den Gästen aber der Ausgleich bis zur Halbzeitpause nicht.

Mit einer Glanzparade hielt der Hardter Keeper Till Hohenhinnebusch seine Elf nach dem Seitenwechsel zunächst im Spiel. Temelkov im Alleingang erhöhte dann auf 3:0 (50. und 52.), bevor dem aufmerksamen Ahmed Bakare per Kopfball der 1:3-Anschlusstreffer gelang (53.). Weiter ging Coesfeld engagiert zur Sache und setzte auf Konter, während der SV Hardt ohne Erfolg versuchte, Druck aufzubauen. Erneut Temelkov erzielte das 4:1 für die DJK (54.). Und nachdem Bakare und Pascal Pfeifer ihre Riesenmöglichkeiten nicht nutzen konnten, trafen Lucca Rensing (69.) und Essad Terziqi (79.) zum 6:1-Endstand für die DJK. Wischerhoff: „Nun muss sich der Charakter meiner Elf zeigen.“

Hardt: Hohenhinnebusch; Lensing, Einhaus, Seel, Wellers, Bakare, Wickermann (40. Heitbreder), Jansen, Königshausen (70. Siegle), Brefort (73. Pelaj), Pfeifer.

Tore: 1:0 (11.) Temelkov, 2:0 (50.) Temelkov, 3:0 (53.) Temelkov, 3:1 (53.) Bakare, 4:1 (54.) Temelkov, 5:1 (69.) Rensing, 6:1 (79.) Terziqi.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

Schermbeck jubelt nach 1:4-Pleite

SCHERMBECK Was für ein Wochenende für Thomas Falkowski. Am Samstag ist er Vater einer Tochter mit Namen Tilda geworden und am Sonntag qualifizierte sich der SV Schermbeck trotz einer 1:4-Niederlage für das Relegationsspiel zur Oberliga.mehr...

Fußball

Wulfen steigt ab

WULFEN Vor einem Jahr bebte der Wulfener Wittenbrink vor Jubel. Am Sonntag standen die Blau-Weißen dagegen buchstäblich im Regen.mehr...

Fußball

Wosz & Co. zaubern in Rhade

RHADE Traditionself des VfL Bochum wirbelt im Risthaus Sportpark und besiegt Dorstener Altherren-Stadtauswahl mit 12:1. Viele Aktivitäten rund um die Einweihung des neuen Kunstrasenplatzes des SSV Rhade.mehr...