Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

3:0 - VfL besiegt ETuS/DJK deutlich

Fußball-Stadtmeisterschaft

SCHWERTE Im ersten Stadtmeisterschafts-Zwischenrundenspiel der Gruppe D setzte sich der VfL Schwerte deutlich mit 3:0 gegen den ETuS/DJK Schwerte durch. Bei den ersten beiden Treffern sah der Bezirksligist nicht gut aus, mit der Führung im Rücken schaltete der VfL in der zweiten Halbzeit zurück.

von Von Heinz-F. Schütte

, 04.08.2010
3:0 - VfL besiegt ETuS/DJK deutlich

Der VfL Schwerte (gelbe Trikots) hat sich deutlich mit 3:0 gegen ETuS/DJK Schwerte durchgesetzt.

In den ersten zwanzig Minuten hatten die „Östlichen“ allerdings Vorteile.  Nach zehn Minuten hatte der Bezirksligist eine Möglichkeit durch Yildiz, der Ball wurde jedoch geklärt, im Nachsetzen zielte Benny Schöps über den Kasten. Die kalte Dusche für ETuS/DJK dann in der 20. Minute, als Berkan Vardi bei einem Freistoß aus 30 Metern abzog und Haberschuss bei dem leicht abgefälschten Ball zum 0:1 nicht gut aussah.

Weitere drei Minuten darauf eine kuriose Szene, die zum 2:0 für den VfL führen sollte: Jerome Juskowiak, der über die linke Seite für Druck sorgte, passte nach innen und Alexander Klusch verlängerte. „Olli“ Rost konnte den Ball ebenso wenig wie Haberschuss unter Kontrolle bekommen und Stefan Kraus war der Glückliche, der am zweiten Pfosten richtig stand. Möglichkeiten bis zum Seitenwechsel gab es dann noch für beide Mannschaften. Nach der Pause tat sich nicht mehr sehr viel. VfL beschränkte sich darauf, keine Fehler zu machen, auf der anderen Seite fehlte bei den „Östlichen“ der nötige Druck. Erwähnenswert das 3:0 für den VfL, das nach Hereingabe von Klusch Welf Wemmer zugeschrieben wurde. Erfreulich die Tatsache, das nach einem halben Jahr erstmals Daniel Benda wieder spielte.  

Daniel Limberg, Moritz Jürgensen, Mehmet Tuday, Mehmet Aslan, Philipp Krause, Yannik Körner, Berkan Vardi (72. Daniel Benda), Stefan Kraus (46. Jonathan Zunda), Alexander Klusch (82. Julian-Amadé Wemmer), Serkan Arslan (55. Welf-Alexander Wemmer), Jerome Juskowiak (46. Pascal Schepers).

Andre Haberschuss, Detlev Brockhaus, Ivica Ivancic, Ergün Yildirim (82. Gökan Sirburdak), Vitali Bauer (58. Christian Klein), Fabian Kimm (46. Ugur Zararsiz), Oliver Rost, Ugur Elci, Musa Yildiz, Vittorio Chiarella, Benny Schöps.

1:0 Vardi (20.), 2:0 Kraus (23.), 3:0 Welf-Alexander Wemmer (79.).

Lesen Sie jetzt