Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

3:1 - Schelle-Elf holt Aufsteiger Cappenberg auf den Boden zurück

WERNE Eintracht Werne hat den Aufsteiger aus Cappenberg entzaubert. Die Grün-Schwarzen waren mit zwei Siegen in die Kreisliga A gestartet, unterlagen bei der Eintracht am Sonntagnachmittag aber mit 1:3 (1:2). Mit Zauberei hatte der Sieg der Werner aber wenig zu tun.

von Von Dominik Gumprich

, 31.08.2008
3:1 - Schelle-Elf holt Aufsteiger Cappenberg auf den Boden zurück

Eintracht Werne besiegte GS Cappenberg mit 3:1. Hier gewinnt Spielertrainer Heiko Schelle ein Kopfballduell.

Dafür waren die Evenkämper kämpferisch voll auf Höhe. Die Elf von Spielertrainer Heiko Schelle zeigte von Beginn an Biss und ging durch Sertan Uzun früh in Führung. Nach einem Pressschlag im Strafraum gab es einen indirekten Freistoß, der Schuss von Eintracht-Kapitän "Dubi" Drlja wurde geblockt, den Nachschuss verwandelte Uzun (4.). In der Anfangsphase spielte der Aufsteiger noch gut mit, ohne jedoch Torgefahr auszustrahlen.

In der 39. Minute hätte der GSC einen Elfmeter bekommen müssen, der Schiedsrichter ließ jedoch weiterspielen. Mehr Glück hatten die Platzherren. Kurz vor der Pause wurde Recep Alkan im Strafraum gelegt. Der Gefoulte trat selbst an und verwandelte sicher. Zuvor glichen die Cappenberger durch Nordhaus in der 39. Minute aus. Das 3:1 fiel wieder vom Punkt, wieder schoss Alkan. Diesmal war es Eintrachts Tutu, der im Strafraum gefoult worden war.

Kreisliga A Eintr. Werne - GS Cappenberg 3:1 (2:1) Eintracht: Hankus, Melser, Laskowski (89.Weimer), Woclawek, Drlja, Uzun, Alkan, Jaworowicz, Tutu, Schelle (90. Brümmer), Boutakyaut (60. Bertzkat).Cappenberg: Logemann, Baecker, Lipinski, Nordhaus, da Silva, Rohde, Unterste-Wilms (62. Steinkamp), Albers, Uhlmann, Altmann, Reimann (62. Berisha).

Tore: 1:0 (4.), Uzun, 1:1 (40.) Nordhaus, 2:1 (41. Foul-Elfmeter) Alkan, 3:1 (72. Foul-Elfmeter) Alkan.

Rote Karte: (84. Notbremse) Steinkamp.