Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

3:2 - Südkirchen siegt im kleinen Finale

Fußball

STOCKUM Mit der Titelverteidigung hat es nicht geklappt, doch zumindest sprang Platz drei heraus: Der SV Südkirchen schlug den Werner SC im kleinen Finale des Rewe-Symalla-Cups mit 3:2 (1:1).

von Von Dominik Gumprich

, 06.08.2010
3:2 - Südkirchen siegt im kleinen Finale

Südkirchens Sammy Ojo (vorn) geht hier an Wernes Marc Schwerbrock vorbei.

Die Werner verkauften sich gegen den Bezirksligisten, der mit einigen Leuten aus der Reserve auftrat, recht gut. In der ersten Halbzeit überranten sie die Südkirchener nahezu auf deren rechter Abwehrseite.

Vor allem Janis Leenders sorgte dort für viel Wirbel. Wie aus dem Nichts dann aber die Führung für den SVS. David Hiegemann flankte aus über 30 Metern den Ball in den WSC-Strafraum und der Ball senkte sich hinter Keeper Chuck Germino in die Maschen (20.). Vier Minuten vor der Pause traf Schwerbrock dann doch noch, nachdem ihn Chris Thannheiser mustergültig geschickt hatte. Nach Wiederanpfiff köpfte der eingewechselte Daniel Durkalic den Ball nach nur wenigen Sekunden ins WSC-Tor (46.). Die Antwort des Sport-Clubs ließ bis zur 61. Minute auf sich warten. Wieder war es dann Marc Schwerbrock, der den Ausgleich erzielte. Südkirchen kam in der letzten halben Stunde deutlich besser zurecht und belohnte sich mit dem 3:2-Siegtreffer durch Stefan Mersch. „Wir haben die Tore nicht gemacht und dafür die Quittung bekommen“, so WSC-Trainer Andreas Zinke. Sein Gegenüber Mark Bördeling konnte den Erfolg einordnen: „Glück war dabei, aber insgesamt geht das in Ordnung.“

Germino; Schöpper, Bressler, J. Leenders, Kräher, Steinweg (Stammer (80.), Thannheiser, Schwerbrock, Runde (85. Ackers), Winter (M. Fuhrmann), St. Leenders.

Gebhardt; Eilers (46. Nies), Golombek (46. Mersch), Hiegemann (50. Küchler), Welski (46. Durkalic), Ressemann, van Meer, Janning, Ojo, Zentgraf, P. Osmolski.

0:1 Hiegemann (20.), 1:1 Schwerbrock (41.), 1:2 Durkalic (46.), 2:2 Schwerbrock (61.), 2:3 Mersch (74.).

Lesen Sie jetzt