Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

4:0 - Schwerin als einziges Team mit drei Siegen

Spvg Schwerin

Die Spvg Schwerin hat auch ihr drittes Spiel in der Fußball-Bezirksliga gewonnen. Beim TuS Eichlinghofen setzte sich die Klahs-Elf klar mit 4:0 (3:0) durch. Carsten Lorenz, der drei der vier Treffer erzielte, avancierte dabei zum Mann des Tages auf Schweriner Seite.

CASTROP-RAUXEL

von Von Jörg Laumann

, 29.08.2010
4:0 - Schwerin als einziges Team mit drei Siegen

Nach einer kurzen Phase der Zurückhaltung gingen die Gäste bereits in der achten Spielminute in Führung. Lorenz' Schuss wurde unhaltbar abgefälscht, und es stand 1:0 aus Sicht der Schweriner. In der Folgezeit hätten die Schützlinge von Trainer Jürgen Klahs bereits frühzeitig alles klar machen können. Lorenz und Enver Muzaffer vergaben jedoch zunächst drei hochkarätige Torchancen.

In der 18. Minute war Lorenz dann aber doch wieder richtig zur Stelle und markierte aus kurzer Distanz das 2:0. Neun Minuten später machte er nach gelungener Kombination mit Muzaffer und Peter Elbers den lupenreinen Hattrick perfekt. Auch nach dem Seitenwechsel agierte Schwerin dominant, nachdem Klahs das Team in der Kabine dazu aufgerufen hatte, sich noch nicht zu sicher zu fühlen. "Man hat ja in Wolfsburg gesehen, was nach einem 3:0 noch passieren", spielte er auf die 3:4-Niederlage der "Wölfe" gegen Mainz an.

Bereits nach 55 Minuten war die Partie in Eichlinghofen endgültig entschieden: Diesmal trat Lorenz als Vorbereiter auf und setzte Sascha Schröder in Szene, der aus kurzer Distanz das 4:0 markierte. Eichlinghofen hatte seine beste Chance kurz vor Spielende. Schwerins Daniel Reuscheck klärte jedoch kurz vor der Linie und stellte damit sicher, dass sein Team diesmal ohne Gegentreffer blieb.

Lesen Sie jetzt