Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fußball: Bezirksliga

4:7 – Geisecke verliert zum Abschluss in Kalthof

SCHWERTE Nach zehn Toren im Halbfinale des Iserlohner Kreispokals vor einigen Wochen wurde es am Donnerstag sogar noch eins mehr: Im letzten vorgezogenen Meisterschaftsspiel zeigten der SSV Kalthof und der Geisecker SV noch einmal Offensivfußball. Beide Teams stürmten munter drauf los, sodass Kalthof mit 7:4 das bessere Ende für sich hatte.

Fußball-Bezirksliga 6 SSV Kalthof - Geisecker SV 7:4 (2:2)

Der Beginn hätte für die Geisecker nicht besser laufen können, denn nach 24 Minuten hieß es schon 2:0 für die „Kleeblätter“. Luis Pothmann hatte nach einem langen Freistoß von Caner Kavraz alle Zeit und brachte den Ball beim zweiten Versuch an Alexander Dill vorbei über die Linie (18). Patrick Filla erhöhte durch einen Elfmeter sieben Minuten später auf 2:0, nachdem Damian Wielgosz vorher klar außerhalb des Kalthofer Strafraums gefoult wurde.

Nach dem zwischenzeitlichen Kalthofer Anschluss durch Murat Karaca hätte Lukas Schäfer das 3:1 für die Podeschwa-Elf machen müssen, doch sein Ball verhungerte auf dem Weg ins freie Tor (35.). Da machte es Serdal Gündüz mit seinem Heber zum 2:2 besser (38.).

Kalthof kam dann mit viel Schwung aus der Kabine. Kapitän Marius Kaminski traf zunächst zum 3:2, dann rappelte es binnen drei Minuten dreimal im Geisecker Tor – 6:2 nach 70 Minuten, böse Erinnerungen wurden wach. Da es aber auch die Kalthofer in der Verteidigung weiter locker angehen ließen, konnten die Geisecker durch Lukas Schäfer und Michael Fofara noch einmal herankommen.

Der letzte Treffer per Abstauber ging dann auf das Konto des überragenden Gündüz.

TEAM UND TORE Geisecke: Nico Wessinghage, Lars Veith, Pedro Garcia Duarte (15. Lukas Schäfer), Jonas Schröder (60. Dirk Goldschmidt), Tobias Thiele, Caner Kavraz, Christopher Rous, Michael Fofara, Luis Pothmann, Patrick Filla, Damian Wielgosz.Tore: 0:1 Pothmann (18.), 0:2 Filla (24., Foulelfmeter), 1:2 (33.), 2:2 (38.), 3:2 (51.), 4:2 (68.), 5:2 (69.), 6:2 (70.), 6:3 Schäfer (73.), 6:4 Fofara (77.), 7:4 (85.).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Starke Konkurrenz

Sommer kämpft um Bob-Anschieber-Platz

SCHWERTE Im Sommer hatte Bob-Anschieber Matthias Sommer noch ein klares Reiseziel für dieses Jahr: Lanzarote. Allerdings nicht zur Entspannung. Nein, die Reise ins Trainingslager würde nämlich gleichbedeutend für die Teilnahme an der ersten Weltcup-Hälfte sein. Sommer war auf der Kanarischen Insel.mehr...

Kellerduell zwischen Iserlohn und Straubing

Eishockey-Fans lassen die Rote Laterne wandern

ISERLOHN Die Rote Laterne ist das gefürchtete Abstiegs-Symbol im Sport. Was für die meisten Fans eine ernste Angelegenheit ist, haben die Anhänger der Iserlohn Roosters und der Straubing Tigers in der Deutschen Eishockey Liga zu einem unterhaltsamen Spiel am Rande des Kellerduells ihrer beiden abstiegsbedrohten Teams gemacht.mehr...

Fragen und Antworten

Kai Henning: „Ganz schnell abhaken“

SCHWERTE 20:37 – die Höhe der Niederlage, die die HSG Schwerte/Westhofen gegen Spitzenreiter Hombruch schlucken musste, war ziemlich heftig. Wir versuchen zu klären, wie es für die Schwerter Landesliga-Handballer zu einer Heimpleite dieser Größenordnung kommen konnte.mehr...

Beachvolleyball: Deutsche Meisterschaft

Schwerterin Hoja gegen die Olympiasiegerinnen

SCHWERTE Es geht los. Anna Hoja erfüllt sich mit ihrer Partnerin Steffi Hüttermann in den nächsten Tagen ihren Traum. Das Beachvolleyball-Duo spielt bei den Deutschen Meisterschaften am Timmendorfer Strand und trifft dabei sogar auf das Olympia-Siegerinnen-Duo bestehend aus Laura Ludwig und Kira Walkenhorst.mehr...

Fußball: Landesliga

Drei Heimspiele, nur ein Punkt: Hennen schiebt Frust

SCHWERTE Drei Heimspiele zum Auftakt, aber nur ein magerer Punkt – der Saisonstart für den SC Hennen verlief eher frustrierend. Zumal bei der 1:2-Schlappe gegen den SV Hüsten 09 auch noch der junge Brasilianer Daniel Neres in der Nachspielzeit „Rot“ sah.mehr...

Futsal: Regionalliga

Holzpfosten gehen als Wundertüte in die Saison

SCHWERTE Mit einem Auswärtsspiel beim SC Aachen beginnt am kommenden Samstag für das Team von Holzpfosten Schwerte 05 die Saison 2017/18 der Futsalliga West. Spielertrainer Stephan Kleine spricht im Interview vor dem Saisonstart über die personellen Veränderungen und die Chancen seiner Mannschaft.mehr...