Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

A-Jugend zum dritten mal in Folge Pokalsieger

Handball

Die weibliche A-Jugend des TV Werne konnte ihren Titel in der Pokalrunde zum zweiten Mal in Folge verteidigen. Nach einer weiteren hervorragenden Saison, in der die A-Jugend erneut Vizemeister wurde, war den Mädels schnell klar, dass sie „das Tripple“ holen wollten.

WERNE

von Von Verena Bänfer

, 04.06.2012
A-Jugend zum dritten mal in Folge Pokalsieger

Die weibliche A-Jugend des TV Werne setzte sich in der Handball-Pokal-Runde gegen vier andere Teams durch. Damit schaffte die junge Mannschaft von Coach Markus Steinhoff zum dritten Mal hintereinander den Pokal-Triumph.

Jedoch schrumpfte der Kader in der Pokalrunde erst einmal kräftig zusammen. Die Mädchen aus dem Jahrgang 1993 waren nun zu alt für die A-Jugend und so holten sich die Verantwortlichen Verstärkung aus der weiblichen C-Jugend.

 Trotz des Verzichts auf drei Stammspielerinnen lief die Pokalrunde ab Mitte April wie am Schnürchen. Werne konnte Soest mit 21:15 besiegen, Werl mit 24:7, Kaiserau nur knapp mit 15:14, die zweite Soester Mannschaft mit 20:15 und Hamm mit 27:10 schlagen. So ist Werne mit 107 geworfenen Toren in fünf Spielen liegt die TV-A-Jugend auch weit über den anderen Mannschaften. Der Wanderpokal des Handballkreises Hellweg darf jetzt somit für immer in Werne bleiben. Der Förderverein und der Vorstand des Vereins hatten sich auch noch etwas für den jungen Handballnachwuchs überlegt. So wurde erst der Kreispokal überreicht und anschließend bekam jede einzelne Spielerin noch ein T-Shirt, einen eigenen kleinen Pokal und eine Rose. Traurig wurde es aber dann am gestrigen Sonntagabend in der Linderthalle auch noch. Theresa Mürmann und Vera Bänfer werden den Verein verlassen und bekamen zum Abschied ein großes Mannschaftsfoto auf einer Leinwand geschenkt.

 Auch der Trainer Markus Steinhoff wurde gebührend gefeiert – ein gebasteltes Fotobuch soll ihn an die letzten gemeinsamen fünf Jahre in dieser Mannschaftskonstellation erinnern. Denn wie es mit der Mannschaft in der kommenden Saison weitergeht, ist noch unklar.  Eine A-Jugend wird es nicht mehr geben. Die Spielerinnen werden sich auf die erste und zweite Damenmannschaft verteilen, und die jüngeren Spielerinnen können noch ein Jahr in der B-Jugend spielen.So war der dritte Pokalsieg in Folge und die Vizemeisterschaft in der Saison ein großartiger Abschluss für viele großartige Handball-Jahre in der Jugend. 

Lesen Sie jetzt