Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

A-Liga: Ergste wartet weiter auf ersten Erfolg

ERGSTE Die SG Eintracht Ergste wartet nach drei Spieltagen weiter auf den ersten Saisonsieg. Beim bis dahin noch punkt- und torlosen Schlusslicht Menden-Türk zogen die Schützlinge von Trainer Rupert Gerl den kürzeren. Die eher schwachen Mendener durften sich am Ende über einen knappen 1:0-Erfolg freuen.

von Von Uwe Wiemhoff

, 31.08.2008
A-Liga: Ergste wartet weiter auf ersten Erfolg

Rupert Gerl, Trainer der SG Eintracht Ergste.

Das alles entscheidende Gegentor fiel nach 67 Minuten. Die Ergster waren weit aufgerückt und wurden bei einem Mendener Konter eiskalt erwischt. Torwart Johannes Wild konnte den ersten Versuch zwar noch abwehren, doch der Nachschuss am langen Pfosten fand den Weg ins leere Tor.

"Ich bin schon sehr enttäuscht. Nun haben wir nur einen Punkt aus drei Spielen und die Gegner werden auch nicht leichter für uns. Nun muss die Mannschaft in der kommenden Woche Reaktion zeigen", meinte der Ergster Trainer Rupert Gerl nachher.

Über die gesamte Spielzeit sei seine Elf besser und aktiver gewesen, zumal Menden nach Aussage von Gerl schon zum Ende der ersten Halbzeit einen konditionell eher schwachen Eindruck gemacht hätte. Im Torabschluss wollte es einfach nicht klappen. Weder Sebastian Schulte, noch Patrik Literski und Christian Kay schafften es. "So ein Ding hätte auch mal reingehen können", befand Gerl.

Schlagworte: