Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

ABC Merklinde bleibt ganz oben

Billard: 1. Bundesliga

Durch einen 6:2-Sieg am Samstag daheim gegen GW Wanne bleibt der ABC Merklinde an der Tabellenspitze der Mehrkampf-Bundesliga, punktgleich mit dem BC Hilden. Die besseren Durchschnitte sind es, die das Team von der Johannesstraße auf Platz eins halten. Die Zahlen sprechen für sich.

CASTROP-RAUXEL

, 15.10.2017
ABC Merklinde bleibt ganz oben

Sind jetzt Bundesliga-Spitzenreiter: die Merklinder Markus Dömer und Rainer Stecken (vorn, v.l.) sowie Christian Pöther und Martijn Egbers (hinten, v.l.), die Wanne mit 6:2 schlugen.

Der Gesamtschnitt steht bei 42,40 (Hilden/ 30,85), doch der beste Einzelwert über 83,80 spricht Bände und ist in dieser Saison auch nicht vom Deutschen Meister DBC Bochum erreicht. Die Elite-Truppe vom Bochumer Holtkamp sorgte für die erste Überraschung. Am Sonntag kam das Team von Manager Paul Kimmeskamp nicht über ein 4:4 gegen GW Wanne hinaus.

Klare Geschichte

Die Grün-Weißen hatten tags zuvor im Merklinder Bürgerzentrum eine gute Figur abgegeben. So setzte Roland Gries in der Disziplin Cadre 71/7 den Niederländer auf ABC-Seite, Martijn Egbers, mit einer Serie unter Druck. Der Holländer ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und siegte mit 150:136 nach sieben Aufnahmen.

Zeitgleich ließ Markus Dömer gegen Wannes Holländer Jaques De Beurs nichts zu. Der 100:43-Sieg nach 13 Aufnahmen im Einband war eine klare Geschichte. Wie der 300:4-Sieg von Christian Pöther in der Freien Partie gegen Hans-Jürgen Wolff in nur einer Aufnahme. Da tat die Niederlage im Cadre 47/2 von Rainer Stecken gegen Thorsten Ide nicht weh.

Lesen Sie jetzt