Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Abenteuer Verbandsliga ist für LSV-Damen beendet

Volleyball

Während die LSV-Herren in der Relegation den Aufstieg suchen, hat es für die Damen der LSV-Volleyballer kein Happy End am letzten Spieltag gegeben: Nach einem Jahr Verbandsliga kehrt die Erste in die Landesliga zurück.

LÜNEN

30.03.2015
Abenteuer Verbandsliga ist für LSV-Damen beendet

Jana Becker (v.l., im Block) und Theresa Bauhus, hier im Nachholspiel gegen Gievenbeck, müssen mit den LSV-Volleyballerinnen zurück in die Landesliga.

Damen-Verbandsliga 4 Preußisch Oldendorf - Lüner SV 3:0 (25:15, 25:22, 26:24)

Da der TuS Bönen seine Pflichtaufgabe gegen Absteiger Bielefeld mit 3:0 gelöst hatte, mussten für den LSV in Ostwestfalen zwei Punkte her. Preußisch Oldendorf jedoch ließ sich nicht hängen. Zu einem Satzgewinn reichte es nicht mehr für die Lünerinnen. Der Abstieg in die Landesliga ist damit besiegelt.

Herren-Landesliga 5 SuS Oberaden - Herne/Grumme 3:0 (25:17, 25:21, 25:26)

Drei Punkte benötigten die Oberadener, um ihre Chance auf den Aufstieg zu wahren, und diese drei Punkte holten sie auch. Die Gäste hielten in allen drei Sätzen jeweils solange gut mit, bis die Grün-Weißen das Tempo verschärften. Olaf Giering und Achim-Trebing taten sich als „Block-Knacker“ hervor.

Während alle auf das Ergebnis aus Hagen warteten, verkündete Thorsten Enkelmann, dass die Truppe wohl zusammenbleibe, nur Dominik Niemietz verändert sich beruflich nach München. „Als Aufsteiger auf Platz drei, das hat schon was“, so Enkelmann.

TEAM SuS: Timo Brune, Thorsten Enkelmann, Olaf Giering, Nicolas Graf, Timo Hilker, Justin Heitmann, Jan Ketels, Fabian Peter, Martin Stahl, Achim Trebing

Herren-Landesliga 5 Soester TV - Lüner SV 2:3 (25:21, 13:25, 16:25, 25:23, 10:15) 

Mit den nötigen zwei Punkten kehrte des LSV aus Hagen zurück und nimmt damit an der Aufstiegsrelegation teil. Ohne die Gebrüder Espeter (Max krank, Philipp auf Hochzeitsreise) und Lukas Lelgemann musste die Keenan-Crew sich mit einem spielstarken Gegner auseinandersetzen.

Es wurde der befürchtete Thriller. Nach dem Sieg reiste der Tross geschlossen nach Oberaden, um Concordia Hagen gegen Spitzenreiter Königsborn anzufeuern – vergeblich. So trifft der LSV in der Relegation auf TuB Bocholt III und Eintracht Bochum-Grumme.

TEAM LSV: Simon Barbieri, Daniel Holterbork, Jan Kohlbrecher, Jonathan Kühlmann, Martin Lehnhoff, Marvin Lehnhoff, Martin Minorovic, Marc Schmidt, Marc Scheffler