Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

SV Dorsten-Hardt

Abschied aus der Westfalenliga

HARDT Der SV Hardt wird am Sonntag gegen Eintracht Rheine sein vorerst letzten Westfalenliga-Spiel bestreiten. Ob die Reise in die Landesliga mit einem Rückfahrt-Ticket endet, bleibt abzuwarten.

Zum Ende einer mehr als unglücklich verlaufenen Westfalenliga-Saison will sich der Absteiger noch vor eigenem Publikum ordentlich verabschieden. Es ist nicht nur der Abschied aus der Liga, sondern nicht wenige Spieler werden auch den Club verlassen. Coach Marc Wischerhoff beginnt dann in den kommenden Wochen gleich mit der Arbeit für die neue Saison. Die Gäste von der Ems stehen ebenfalls auf einem Platz, der nichts mehr nach oben verspricht. Zwar werden die Rheinenser ihren 2:0-Hinspielsieg an der Storchsbaumstraße wiederholen wollen, aber der letzte Ehrgeiz wird wohl auch fehlen. So können sich die Zuschauer sicher auf einen lockere und entspannte Partie freuen. Die Hardter haben in den letzten Wochen nicht enttäuscht und ein Erfolgserlebnis ist den Gastgebern durchaus zuzutrauen. Claudio De Mann wird am Sonntag nicht dabei sein. Auch Dominik Hofmann ist noch verletzt und muss passen. Alle anderen Kicker freuen sich auf die Abschlussvorstellung.

„Ich bin tatsächlich froh, dass es vorbei ist. Es war eine Seuchensaison, in der wir nie Glück hatten. Jetzt wollen wir noch einmal 90 Minuten lang Fußball zeigen, der das Prädikat Westfalenliga verdient hat. Das haben sich auch die Zuschauer und die Fans verdient, die im Laufe der Spielzeit viel durchmachen mussten.“   

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Nele Hatschek feiert ihren größten nationalen Squash-Triumph

Im kleinen Finale das Spiel gedreht

Dorsten Nele Hatschek hat bei den Deutschen Meisterschaften ihren größten Erfolg auf nationaler Ebene gefeiert. Dabei waren die Vorzeichen nicht optimal.mehr...

Schwimmen

Zwischen Startblock und Klappstuhl

WULFEN / DORSTEN Beim 26. Shortyschwimmen des SV Delphin Dorsten blieb im Freizeitbad Wulfen am Sonntag wieder mal kein Zentimeter ungenutzt.mehr...

Tanzen

Alter Hase TSZ hat die Trend-Igel im Griff

WULFEN Das Tanz-Sport-Zentrum Royal Wulfen präsentierte am Sonntag seine Jazz- und Modern-Dance-Formationen. In der Petrinumhalle war die Vorfreude auf die Saison greifbar.mehr...

Fußball

SV Hardt geht in Borken unter

HARDT Klassischer Fehlstart für den SV Dorsten-Hardt: Nach einer 0:6-Pleite bei der SG Borken ist die Elf von Trainer Marc Wiscehrhoff spätestens jetzt im Abstiegskampf angekommen.mehr...

Basketball

BG Dorsten hat den Klassenerhalt geschafft

DORSTEN Die BG Dorsten hat den Klassenerhalt geschafft. Unter anderem auch dank eines überragenden Willi Köhler setzte sich das Lukenda-Team in Hagen-Haspe mit 91:71 durch.mehr...