Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Absteiger Dingen muss Spitzenduo SuS/SF ziehen lassen

Fußball-Kreisliga B

. Nach dem dritten Spieltag der Fußball-Kreisliga B1 führen nur noch der SuS Pöppinghausen und die SF Habinhghorst punktgleich die Liga an.

CASTROP-RAUXEL

29.08.2010
Absteiger Dingen muss Spitzenduo SuS/SF ziehen lassen

Torsten Heermann, Trainer des SuS Pöppinghausen.

"Wir haben eine Mannschaft, mit der wir jeden schlagen können", freute sich SuS-Trainer Torsten Heermann. Nach Toren von Kevin Tann (2) und Patrick Birkner (2) heimste Pöppinghausen bereits seinen dritten Saisonsieg ein. Heermann: "Wir haben das Spiel beherrscht." FCF-Trainer Stefan Gerhardt fehlten dagegen die Worte: "Ich weiß nicht, woran es gescheitert ist."

Mit dem 3:2-Erfolg gegen Börnig (13.) bleiben die "Sportfreunde" als Tabellenzweiter dem punktgleichen Spitzenreiter Pöppinghausen auf den Fersen. Christian Wagner, Almir Ahmetovic und Markus Zolder sicherten mit ihren Treffern die wichtigen Zähler. Die Herner mussten nach einer Roten Karte (43.) wegen einer Tätlichkeit mit zehn Mann weiterspielen. In der 78. Minute sah der Habinghorster Mohammed Uguz wegen Handspiels "Gelb-Rot".

Mark Heppke und Hakam Karawal trafen für Obercastrop II (11.); Ilker Bahececioglu und Florian Fahl netzten für Dingen (3.). Absteiger Dingen fiel so aus dem bisherigen Spitzen-Trio heraus.

Trotz des 5:2-Erfolges war VfB-Coach Filipe Santos nicht ganz zufrieden mit der Leistung seines Teams: "Wir waren zwar die bessere Mannschaft, dennoch müssen wir noch weiter an uns arbeiten." Für Habinghorst II (4.) trafen Daniel Seil (2), Etienne Schwarz, Rene Wysk und Sascha Brüggemann. Nach Fouls von Fabian Pollakowski verwandelte Ickern (10.) durch Kai Piepenbrink und Marcel Remmers gleich zwei Foulelfmeter.

Nach der 1:3-Niederlage gegen Falkenhorst Herne (3.) wartet der SC Arminia Ickern (9.) weiterhin auf seinen ersten Sieg. Der Armine Sascha Kirchhoff traf per Foulelfmeter zur 1:0-Führung.

Habinghorst (16.) trat zum zweiten Mal nicht an.

Die Fußballer von Arminia Ickern II verloren in der Kreisliga B2 gegen Bickern Wanne mit 1:3 - und damit zum dritten Mal in dieser Saison. "Wir haben uns gut verkauft. Das war eine unnötige Niederlage", meinte Trainer Athanasios Courtis zum Auftritt seiner Mannschaft. Dimitri Passenstis traf zum zwischenzeitlichen 1:2-Anschluss. (48.).

Lesen Sie jetzt