Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Acht "Pool-Cracks" vom PBC vertreten die Ruhrstadt bei der DM

BAD WILDUNGEN Das hessische Bad Wildungen ist von Samstag (3. November) bis zum 7. November erneut der Austragungsort der Deutschen Meisterschaften im Billard. Zum dritten Mal werden alle Spielarten, Snooker, Karambol, Kegel und Pool zusammen ausgetragen. An 33 Tischen wird um 41 Titel gespielt. Im Kampf um die insgesamt 19 Titel beim Poolbillard greifen auch acht Akteure des PBC Schwerte zum Queue.

Die Mannschaft, welche in der zweiten Bundesliga aktiv ist, wird komplett mit Ramazan Dincer, Pedro Lourenco, David Krewitt, Martin Welk und Michael Kasper im Mannschaftspokal antreten. Hier treffen die Schwerter am Samstag in der ersten Runde auf den BC 73 Pfeffenhausen. Das bayrische Pfeffenhausen liegt in der Nähe von Landshut. Gespielt wird im einfachen K.O.-System.

Im Einzel sind die beiden Youngster Krewitt und Dincer vertreten. Krewitt spielt im 14.1 und Dincer im 8-Ball. Bei den Damen ist der PBC Schwerte ebenfalls doppelt vertreten. Hella Kasper wird sowohl im 14.1 als auch im 9-Ball starten. Erstmals wird auch Nicole Pauritsch für die Schwerter an den Tisch gehen. Sie ist im 9-Ball dabei. In der Senioren-Klasse schließlich vertritt Edgar Beres den PBC. Er ist für den Einzel-Pokal qualifiziert.

Während im Pokal eine Niederlage das sofortige Aus bedeutet, wird in den übrigen Disziplinen zunächst nach dem Doppel-K.O. gespielt. Nach der ersten Niederlage geht es in der Verlierer-Runde weiter, erst bei der zweiten Schlappe ist man ausgeschieden. Ab dem Viertelfinale geht es dann zum einfachen K.O.-System über.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Handball

Für die HSG Schwerte/Westhofen hängen die Trauben beim Tabellenzweiten hoch

Schwerte Auch Ligakonkurrent HVE Villigst-Ergste steht am Samstag vor einer anspruchsvollen Auswärtsaufgabe. Und die Partie der Verbandsliga-Frauen der HSG in Witten verspricht brisant zu werden.mehr...

Fußball-Kreisliga A

Westhofen vor hoher Hürde, Holzen mit Platz drei im Visier, „Pfosten“ vor schwierigen Wochen

Von den drei heimischen A-Ligisten hat Holzpfosten Schwerte 05 das wichtigste Spiel vor der Brust. Doch vor dem Duell mit dem VTS Iserlohn klingt der Trainer nicht sehr zuversichtlich. Derweil steht der VfB Westhofen vor einer hohen Auswärtshürde und der TuS Holzen-Sommerberg trifft auf einen Tabellennachbar.mehr...

Fußball-Landesliga

SC Hennen erwartet „die mit Abstand beste Mannschaft der Liga“

Schwerte Letzter gegen Erster – klarer als für die Partie am Sonntag im Naturstadion könnten die Rollen nicht verteilt sein. Der SC Hennen trifft auf den RSV Meinerzhagen. mehr...

Fußball-Bezirksliga

Ausnahmsweise mal ein Spieltag ohne Derby

Schwerte Die beiden zurückliegenden Spieltage hatten jeweils Schwerter Bezirksliga-Derbys zu bieten, die beiden nächsten Spieltage auch. Dazwischen aber liegt der 25. Spieltag an diesem Sonntag, an dem es keinen direkten Vergleich zweier heimischer Kontrahenten gibt. Blau-Weiß Voerde, SSV Kalthof, SV Deilinghofen-Sundwig, FSV Gevelsberg und FC Wetter sind die Gegner des heimischen Quintetts.mehr...

Handball-Landesliga

Mischa Quass bleibt auch in der nächsten Saison der Trainer der HSG Schwerte/Westhofen

Schwerte Der aktuelle Landesligatrainer der HSG Schwerte/Westhofen bleibt auch in der nächsten Saison der Mann auf der Schwerter Trainerbank. Zudem sollen zwei Akteure in die Rolle eines spielenden Co-Trainers aufrücken.mehr...

Fußball-Landesliga

SC Hennen: Kern der Mannschaft bleibt auch bei Abstieg

Hennen. Auch wenn der SC Hennen am Ende der Saison den bitteren Abstieg in die Bezirksliga hinnehmen sollte, bleibt der Kern der Mannschaft im Naturstadion an Bord. Auch einen Neuzugang gibt es bei den „Zebras“. mehr...