Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ahmed Rmadan aus Selm ist Junioren-Vizewelteister im Kickboxen. Aber der 18-Jährige ist gar nicht so, wie man sich einen knallharten Kämpfer vorstellt.

Selm, Brambauer

, 11.10.2018

Die Herbstsonne steht tief und scheint an jenem Freitagabend weit in den mit Matten ausgelegten Trainingsraum von Tan Gun Sports in Brambauer. Es ist kein Keller oder ein düsteres Hinterzimmer, in dem Kampfsportler Brahim Triqui seine Schüler ausbildet, sondern ein heller Raum im ersten Obergeschoss, wo Triqui die Sportschule seit über 20 Jahren betreibt. Der Raum mit überstrichenen Betondecken ist zweckmäßig eingerichtet. Die Kanten des Saals sind mit roten Polstern ausgelegt. An den grauen Wänden hängen Trainingsgeräte und Musikboxen. Die Fenster zieren Cartoon-Figuren in Kampfsportmontur. Wer hier an der Straße vorbeikommt, dem entgehen die großen Aufschriften „Kickboxen“ und „Taekwon-Do“ nicht. Die Wand gegenüber der Fensterseite ist verspiegelt.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt