Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fußball

Albers möchte bei Fußball-Arbeitern punkten

WULFEN Blau-Weiß Wulfen hat vorm Spiel in Wüllen erneut Personalprobleme.

Albers möchte bei Fußball-Arbeitern punkten

Ausgerechnet Kapitän Nico Genieser (M.) droht bei Blau-Weiß Wulfen länger auszufallen. Foto: Lücke

Gute und schlechte Nachrichten halten sich beim SC Blau-Weiß Wulfen derzeit die Waage. Am Donnerstag verlor Konkurrent Buldern sein Nachholspiel gegen Merfeld, doch dafür droht Kapitän Nico Genieser eine längere Pause.

Bezirksliga 11

TuS Wüllen - BW Wulfen

So. 15 Uhr, SA Friedmate, 48683 Ahaus.

Buldern hat nach wie vor noch ein Spiel weniger als Wulfen. Doch selbst wenn die Adler dieses gewännen, lägen sie noch drei Zähler hinter den Blau-Weißen. Dieses Polster würde Wulfens Trainer Detlef Albers aber natürlich gerne weiter ausbauen. Ein Punktgewinn bei Mitaufsteiger Wüllen käme da genau richtig. Beim Tabellensiebten wird das aber aus mehreren Gründen schwierig.

Da ist zum einen die Wulfener Personalsituation. Kapitän Nico Genieser musste letzten Sonntag mit Verdacht auf Muskelfaserriss vom Platz und kann definitiv nicht spielen. Danny Lützner sitzt seine Spielsperre für die fünfte Gelbe Karte ab und Daniel Bischof hat Knieprobleme. Pascal Czapka und Dominik Pawlak plagen sich mit viralen Infekten.

Doch auch die Wüllener können nicht in Bestbesetzung antreten. Spielertrainer Rainer Hackenfort fehlt seine etatmäßige Innenverteidigung mit Michael Haeske (verletzt) und Peter Theuring (verhindert). „Das werden wir auffangen. “, erklärt Hackenfort. Selbst wird er wohl auch Platz machen. Eine wieder aufgebrochene Leistenverletzung ließ ihn im Training pausieren. Detlef Albers erwartet trotzdem einen enorm starken Gegner: „Die arbeiten Fußball und das 90 Minuten lang.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

Schermbeck jubelt nach 1:4-Pleite

SCHERMBECK Was für ein Wochenende für Thomas Falkowski. Am Samstag ist er Vater einer Tochter mit Namen Tilda geworden und am Sonntag qualifizierte sich der SV Schermbeck trotz einer 1:4-Niederlage für das Relegationsspiel zur Oberliga.mehr...

Fußball

Wulfen steigt ab

WULFEN Vor einem Jahr bebte der Wulfener Wittenbrink vor Jubel. Am Sonntag standen die Blau-Weißen dagegen buchstäblich im Regen.mehr...

Fußball

Wosz & Co. zaubern in Rhade

RHADE Traditionself des VfL Bochum wirbelt im Risthaus Sportpark und besiegt Dorstener Altherren-Stadtauswahl mit 12:1. Viele Aktivitäten rund um die Einweihung des neuen Kunstrasenplatzes des SSV Rhade.mehr...