Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Alstedde gegen Schwergewicht – Die Vorschau

Fußball: Kreisliga

Auf die Kreisliga-A-Fußballer von BW Alstedde kommt am zehnten Spieltag eine echte Hammeraufgabe zu. Das Team reist zu NK Zagreb und damit zu einem Verein, in dem sich zahlreiche Fußballprofis finden. Derweil trifft Wehtmars U23 auf den TSC Kamen, der SV Preußen reist zum SC Osmanlispor und will dort erneut punkten.

LÜNEN

, 14.10.2016
Alstedde gegen Schwergewicht – Die Vorschau

A-Ligist BW Alstedde, hier mit Patrick Röll (M.) und Benedikt Kuhne (r.), will im Kreispokal die Chancenverwertung verbessern.

Fußball, Kreisliga A2 Dortmund SC Osmanlispor - SV Preußen Sonntag, 15 Uhr, Dörwerstraße, Dortmund

Der Punkterfolg zuletzt gegen das Top-Team Phönix Eving brachte beim SVP eine positive Wende. „Das Potenzial ist da. Wir wollen wieder Anschluss nach oben finden“, sagt Trainer Oliver Harder. Der SVP muss auf Asche ran. „Das ist ein schlechtes Geläuf. Da müssen wir aber jetzt durch“, so Harder. Personell sieht es nicht gut aus. Harder hat gerade einmal 13 Spieler zur Verfügung. Neben einigen Ausfällen wird die eigene Zweite noch verstärkt. 

BV Brambauer U23 - Sharri Dortmund Sonntag, 13 Uhr, Am Freibad, Lünen

Die U23 des BVB erhofft sich am zehnten Spieltag ihren vierten Saisonsieg. „Wir werden defensiv starten und so lange wie möglich die Null hinten halten und dann auf Konter spielen“, verrät Trainer Lukas Fluder. Sharri Dortmund ist aktuell Tabellenfünfter, unterlag zuletzt 1:4 gegen Spitzenreiter VfR Sölde und will zurück in die Erfolgsspur. Ibi Hüseyni, der in der letzten Zeit immer für einen Treffer gut war, ist gesperrt. 

NK Zagreb - BW Alstedde Sonntag, 15 Uhr, Holzwickederstraße, Dortmund

Die Aufgabe jetzt bei NK Zagreb wird für BWA wesentlich schwerer als noch zuletzt beim 6:1-Sieg gegen Brackel II. Der Gastgeber ist seit fünf Spielen ungeschlagen, ist gespickt mit ehemaligen kroatischen Fußballprofis. „Auf dem Transermarkt werden die Spieler noch mit 325.000 Euro geführt. Wir sind auf jeden Fall gewarnt. Mit einem Punkt wäre ich zufrieden“, sagt Trainer Andreas Hermes. Patrick Fischer, Dennis Markowski, Björn Kadlubowski, Benedikt Kuhne und Mario Stojak fehlen. 

Kreisliga A2 Unna-Hamm Wethmar U23 - TSC Kamen Sonntag, 15 Uhr, Wehrenboldstraße, Lünen

„Wir haben zuletzt schwach gespielt, müssen uns jetzt definitiv steigern“, fordert Trainer Simon Erling. Die Gäste sind individuell sehr stark, haben unter der Woche Haluk Metin verpflichtet und so offensiv enorm an Qualität gewonnen. Niklas Rath, Lennard Langenkämper, Felix Pella, Dominik Heinrich, Bastian Hane, Niklas Witte, Alex Lohölter, Benny Fasse, Jan Hellmich und Niklas Rogge sind verletzt, Niklas Lohölter und Kevin Klink privat verhindert.

TuS Hemmerde - SuS Oberaden Sonntag, 15 Uhr, Hemmerder Hellweg 4, Unna

Auch am zehnten Spieltag wartet der SuS auf seinen ersten Sieg. „Irgendwann muss der Bock umgestoßen werden. Ich hoffe, dass es jetzt klappt“, sagt Co-Trainer Heiner Liebezeit. Hemmerde ist Drittletzter, sammelte aber immerhin schon sechs Punkte. „Wir haben vor allem im Bereich Torabschluss viel trainieren können. Hoffentlich setzen wir das um“, sagt Liebezeit. Tino Köhler (Knie) fehlt. Die Einsätze von Philipp Kirchner und Dino Suljakovic sind fraglich. 

GS Cappenberg - spielfrei

TuS Niederaden - SV Bausenhagen Sonntag, 15 Uhr, Kreisstraße, Lünen

„Die Stimmung ist anders als sonst. Die Mannschaft hat sich dank des letzten Sieges Selbstvertrauen geholt“, freut sich Trainer Alex Berger. Jetzt will Niederaden auch den heimischen Zuschauern einen Sieg präsentieren. „Bausenhagen ist ein Team, das nicht so schnell aufgibt. Die werden Gas geben. Wir müssen dagegen halten“, so Berger. Marius Schmidt und Tim Wiggers sind zurück. Berger hat keine Ausfälle zu vermelden. 

Lesen Sie jetzt