Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ascheberg hat ein Verteidiger-Problem

Fußball

ASCHEBERG Noch sind es knapp zwei Wochen bevor der Ball in der Bezirksliga rollt - und der TuS Ascheberg bekommt seine Defensivprobleme weiter nicht in den Griff. Am Wochenende setzte es erst am Freitag zu Hause ein 2:4 (1:2) gegen den A-Ligisten SV Handorf-Langenberg, am Sonntag reichte es in Hohenholte nach einem 1:3-Rückstand noch zu einem 3:3.

02.08.2010
Ascheberg hat ein Verteidiger-Problem

Muss seiner Mannschaft im Trainingslager vorallem defensiv den Feinschliff verpassen: Reinhard Töller, Trainer des TuS Ascheberg (r.).

„Wir spielen gefällig nach vorn, aber kassieren einfach zu viele Gegentore. Das ist schon bedenklich“, sagte Aschebergs Coach Reinhard Töller. Die Gründe für die Defensivschwäche sind einfach. Dem TuS mangelt es an gelernten Abwehrspielern.

Guido Hermansky ist nach seiner schweren Knieverletzung noch nicht wieder hundertprozentig fit. Sven Bähre ist noch verletzt, fehlt beim Saisonauftakt aber sowieso, weil er im Urlaub ist. Das erste Spiel macht Dominik Hattrup dagegen noch mit, dann nimmt er sein Auslandssemester in den USA auf. „Es hilft nichts. Wir müssen Leute finden, die den Job übernehmen“, sagte Töller. Am kommenden Wochenende geht es für den TuS nach Haltern ins Trainingslager. Drei Tage lang haben die Ascheberger dann die intensive Gelegenheit, ihre Deckung zu stabilisieren.

Lesen Sie jetzt