Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Auf der Außenbahn: Odyssee von Winterberg nach Habinghorst

CASTROP-RAUXEL Unter lauter Niederländern war Stephan Pade, Coach der Landesliga-Handballer des TuS Ickern, am Wochenende. Unter so vielen, dass er zu spät zum Spiel seiner Mannschaft kam. Er stand im Stau - nach einer Skitour ins Sauerland. Einer unserer vier "Leute auf der Außenbahn".

von Von Jens Lukas

, 19.11.2007

Günter Wohlfarth, Tischtennisspieler in Diensten des Bezirksliga-Aufsteigers Post SV, offenbarte am Wochenende hellsehrische Fähigkeiten: Am Samstag-Mittag ahnte er bereits während des E-Junioren-Fußball-Spiels seines Sohnes auf dem Sportplatz des FC Frohlinde, was am Abend passieren wird. "Ich denke, wir gewinnen 9:7!", so Wohlfarths Tipp. Der ging beinahe auf. Der PSV gewann 9:6. Ob Wohlfarth da seine eigene 0:2-Bilanz in den Einzeln da auf der Rechnung hatte, bleibt ungeklärt.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden