Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Aufsteiger Eving gibt sich kämpferisch

BV Brambauer-Lünen

Mit einem Nachbarschaftsduell gegen Aufsteiger TuS Eving eröffnet der BV Brambauer-Lünen in der Glückauf-Arena seine vierte Saison in der Fußball-Westfalenliga. Vor der Partie am Sonntag (15. August, 15 Uhr) ist BVB-Coach Dirk Bördeling voll des Lobes für den Gegner.

BRAMBAUER

von Von Bernd Janning

, 13.08.2010

Westfalenliga 2 BV Brambauer-Lünen - TuS Eving So 15.00  "Der Ex-Brambauer Karim Bouzerda, Adis Hasic und Ex-Profi Fancis Burgis, der Evinger Sturm ist bärenstark besetzt", sagt Bördeling anerkennend. Dahinter stehen mit Spielertrainer Dimtrios Kalpakidis, Sascha Rammel und Co. durchweg Leute, die schon erheblich höher gespielt haben. "Eving ist ein sehr guter Aufsteiger. Aber gute Leute haben wir auch", sagt Bördeling. Er hat volles Vertrauen zu seinem neu formierten Team aus Routiniers und ehrgeizigen Youngstern.Neuzugang Fischer im BVB-Tor Vor diesem Duell ist beim BVB die Torwartfrage entschieden. Gab es im letzten Jahr den Zweikampf zwischen Robert Botta und Konstatin Fink, muss sich Letzterer jetzt gegen Florian Fischer behaupten. Der Neuzugang vom A-Ligisten SuS Olfen kann sich in den ersten Spielen das Vertrauen des Trainers erarbeiten. Davor wird wieder eine Viererkette agieren. Dank eines 22-köpfigen Kaders kann Bördeling auch die ersten Ausfälle der noch taufrischen Saison verkraften. Gleich drei Abwehrleute sind weg: Christopher Kruse (Bänderriss), Patrick Botta (Sprunggelenk) und Dennis Köse (gesperrt) fehlen zum Auftakt gegen Eving. Mittelfeldmann David Sawatzki ist nach seiner Knieverletzung erst wieder im Lauftraining. Mit Oberschenkelproblemen musste Donnerstag Stürmer René Harder das Training abbrechen. Positiv: Daniel Schaffer (Mitte) trainiert nach seiner Fußverletzung ohne Probleme mit.Ramos: "Wollen nicht verlieren" "Brambauer hat eine junge Mannschaft mit Qualität nach vorn. Wir haben den BVB im Pokal beobachtet, treten selbstbewusst, aber mit Respekt an", sagt Evings Co-Trainer Daniel Rios. Vor dem ersten Spiel wisse man nie, wo man steht. "Wir wollen nicht verlieren, damit positiv in die neue Saison starten, Ausfälle gibt es bei uns nicht", erklärt Ramos. 

Lesen Sie jetzt