Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Aufstieg geschafft! Jetzt will Olfen die Verbandsliga aufmischen

OLFEN Der Aufstieg der zweiten U20-Mannschaft der Schachfreunde Olfen in die Verbandsjugendliga ist seit Sonntag besiegelt. Mit einem 5;5:0;5 besiegelten die Talente den Coup, wobei irgendwie schon vorher alles danach aussah.

04.12.2007
Aufstieg geschafft! Jetzt will Olfen die Verbandsliga aufmischen

SF Olfen II - SF Telgte II 5,5:0,5

Die Vorentscheidung fiel bereits einige Wochen zuvor gegen die erste Jugendmannschaft aus Telgte (3,5:2,5), so dass der Sieg gegen die Telgter Zweitvertretung erwartet wurde. Lediglich Martin Lücke gab seinem Gegner noch einen halben Punkt ab.

Die anderen Olfener punkteten voll. Den ersten Punkt holte Marc-André Ruttert, der seinem Gegner bei weitem überlegen war, ihm nacheinander seine Figuren wegnahm und ihn schließlich Matt setzte. Danach gewann Marc Hoppe in einer spannenden risikoreichen Partie, bevor Punkte von Simon Guder und Jonas Schürmann folgten.

Jonas musste nach schlechter Eröffnung kämpfen. Er konnte aber die Mattdrohung des Gegners, für die dieser zuvor etwas optimistisch zwei Türme geopfert hatte, geschickt abwehren und gewann mit klarem Materialvorteil. Simon zeigte in seiner Partie seine Erfahrung und ließ seinem Gegner keine Chance.

Auch Johannes Limberg gewann nach einem Einsteller des Gegners. Martin Lücke musste sich nach einer spannenden und chancenreichen Partie mit einem Remis zufrieden geben. Somit machte Olfens "Zweite" mit einem 5,5:0,5-Sieg den Aufstieg perfekt. Mit einem Altersschnitt von zwölfeinhalb Jahren darf diese Mannschaft noch einige Jahre in der U20 spielen und wird sicherlich bald die Verbandsjugendliga richtig aufmischen.

SF Olfen II: Simon Guder 1, Johannes Limberg 1, Jonas Schürmann 1, Martin Lücke 0,5, Marc-André Ruttert 1, Marc Hoppe 1.

Lesen Sie jetzt