Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ausgeschieden: Garenfeld unterliegt dem Ligarivalen

Fußball-Kreispokal

Der SC Berchum/Garenfeld ist mit einer 3:6-Niederlage nach Verlängerung am Dienstagabend beim Ligarivalen und Tabellenführer der Bezirksliga 6, dem FC Wetter, in der dritten Runde im Hagener Kreispokal ausgeschieden.

SCHWERTE

, 05.11.2014
Ausgeschieden: Garenfeld unterliegt dem Ligarivalen

SC Berchum Garenfeld - VfL Schwerte 2:2

Im ersten Abschnitt hatte SC-Trainer Frank Henes eine ausgeglichene Partie gesehen, in der Florian Zelder seine Farben früh in Führung brachte. „Wetter machte das Spiel, aber wir hatten unsere Konterchancen“, berichtete Henes. Dann jedoch schienen die Gastgeber mit drei Treffern bereits auf die Siegerstraße eingebogen zu sein, aber vor allem Sandi Delkic hatte etwas dagegen. Kurios sein Treffer zum 2:3: Unmittelbar nach dem 3:1 konnte er vom Anstoß weg, als der gegnerische Keeper noch an der Strafraumgrenze stand, diesen aus rund 50 Metern überwinden. Und kurz vor Schluss gelang Delkic dann sogar noch der Ausgleich zum 3:3 – beide Teams legten eine Extraschicht im ungeliebten Pokal-Wettbewerb ein. In der Verlängerung setzte sich dann allerdings doch der Favorit durch. Mit einem Doppelschlag sorgte Wetter für die Vorentscheidung.

Erik Hentschel, Florian Zelder, Tobias Hekel, Andrej Lubimov, Nikolaos Liodis, Marvin Roggenkamp, Georgios Ntontos (62. Sascha Krieger), Christian Tewes (73. Mate Cirko), Sandi Delkic, Holger Stichternath, Alexander Escher (112. Jan Bormann).

0:1 Zelder (11.), 1:1 (30.), 2:1 (31.), 3:1 (43.), 3:2 Delikic (43.), 3:3 Delkic (89.), 4:3 (104.), 5:3 (107.), 6:3 (114.).

Lesen Sie jetzt