Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BV Brambauer: Mit Glück und Bieber nach oben

Fußball: Bezirksliga

Dass der BV Brambauer-Lünen Spitzenreiter der Bezirksliga 8 ist, ist für alle Beteiligten eine Überraschung. Schon dass der BVB überhaupt zu den Top-Mannschaften gehört, hätten viele vor der Saison nicht gedacht. In Brambauer ordnet man die bisherigen Siege deshalb auch realistisch ein.

BRAMBAUER

, 17.10.2016
BV Brambauer: Mit Glück und Bieber nach oben

Die Führung erzielte Marcel Bieber vom Punkt.

"Wir wissen, wie die Punkte zustande gekommen sind. Es war teilweise knapp", sagte Thorsten Nitsche gestern. Fünfmal hat der BVB schon mit nur einem Tor Vorsprung gewonnen. Ein Unentschieden haben die Brambauer an zehn Spieltagen noch nicht eingefahren. Immer war das Pendel zugunsten der Mannschaft von Thorsten Nitsche ausgeschlagen. "Wir haben das Quäntchen Glück im Moment", sagte Nitsche.

Und Brambauer hat Marcel Bieber. Der treffsicherste Torjäger der Bezirksliga meldete sich nach seiner Sperre mit den Saisontreffern zehn bis zwölf eindrucksvoll zurück. "Er braucht nicht fünf Chancen für ein Tor. Wenn er eine Chance hat, ist der Ball meistens drin", weiß Nitsche um die Qualitäten seines Stürmers. Dass der BVB abhängig von Biebers Diensten sein soll, bestritt Nitsche nicht: "Natürlich sind wir ein wenig abhängig von ihm. Aber wir haben auch ohne ihn gewonnen." Gegen die Kellerkinder Kaiserau (3:2) und Kirchderne (2:1) siegte der BVB jeweils - ohne Bieber.

Jetzt lesen

Das sieht Innenverteidiger Mark Fluder ähnlich. "Man hat gesehen, dass es auch ohne ihn funktioniert hat. Aber wenn man einen vorne drin hat, der eiskalt ist, ist das wichtig. Allein, wie er die Räume frei macht", sagte der 21-Jährige und jüngste Spieler der Brambauer Viererkette. Mit erst elf Gegentreffern bilden die Brambauer die sicherste Abwehr der Bezirksliga. "Mit Mark und Akin Bayrakli passt es im Moment", so Nitsche, der aber im Spiel nach vorne noch Bedarf sieht und das 4:0 gegen Schlusslicht Husen-Kurl nicht überbewerten wollte. Die Partie habe niedriges Niveau gehabt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt