Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BV Brambauer steht vor Geduldsspiel

Fußball in Lünen

Der BV Brambauer grüßt aktuell von der Spitze der Tabelle der Bezirksliga 8. Das soll aus BVB-Sicht auch so bleiben. Am Sonntag muss Brambauer aber Geduld aufbringen, um den dritten Sieg in Serie zu feiern.

Brambauer

, 24.08.2018
BV Brambauer steht vor Geduldsspiel

Reißt am Sonntag ein Loch in die BVB-Verteidigung: Innenverteidiger Timo Kollakowski (l.) fällt aus. © Foto: Günther Goldstein

Zwei Spiele. Sechs Punkte. 7:0 Tore. Der Auftakt des Fußball-Bezirksligisten BV Brambauer verlief makellos. Am Sonntag empfängt der BVB den Dorstfelder SC. Auch gegen den Tabellenneunten ist der BV klarer Favorit.

Bezirksliga 8

Brambauer – Dorstfelder SC

BVB-Trainer Jascha Keller weiß um die Favoritenrolle seiner Mannschaft für kommenden Sonntag. „Ich erwarte einen sehr tief stehenden Gegner, der sich hinten reinstellen wird und auf Konter lauert. Wir werden schon mehr Spielanteile haben“, prognostiziert Keller, der ein Geduldsspiel erwartet. Mehr Spielanteile? Das sah am vergangenen Sonntag in Hannibal noch anders aus. Vor allem im ersten Durchgang schnürte der TuS den BVB hinten ein. Am Ende gewann Brambauer trotzdem mit 5:0.

Zwei Spiele, drei Punkte

Die Dorstfelder sind mäßig in die Saison gestartet, haben aus zwei Spielen drei Punkte geholt. DSC-Trainer Peter Brdonkalla rechnet sich trotz der Offensivstärke des BVB einen Punktgewinn aus – wenn alles passt. „Brambauer ist eine starke Mannschaft, die Messlatte hängt also hoch. Durch ein kompaktes Spiel könnten wir einen Punkt auswärts mitnehmen“, so der Dorstfelder Coach.

Keine Bestbesetzung

Weder die Brambaueraner noch die Dorstfelder treten am Sonntag in Bestbesetzung an. Beim BVB fällt Daniel Kronenberg weiterhin krankheitsbedingt aus. Christoph Krziwanek befindet sich nach seiner Verletzung im Lauftraining, ist also noch lange keine Option. Aus privaten Gründen fehlen Innenverteidiger Timo Kollakowski und Sechser Leon Westrup. Ein Fragezeichen steht außerdem noch hinter dem Einsatz des Außenverteidigers Lukas Diekmann (Beruf). „Wir werden nur drei Feldspieler auf der Bank haben. Die Details, wer genau spielen wird, gibt es erst am Sonntag“, so Keller.

Beim Dorstfelder SC fallen in Christian Göhlich (verletzt) und Ibrahim El-Lahib (Urlaub) wohl nur zwei Spieler aus.

Anpfiff: Sonntag, 15 Uhr, Am Freibad, Lünen

Lesen Sie jetzt