Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BVB am Sonntag in Sinsen – Ausfälle sind keine Ausrede

Fußball: Landesliga

Über personelle Probleme spricht Brambauers Trainer Dirk Bördeling nur ungern. Dabei hätte er vor dem Gastspiel des Fußball-Landesligisten in Sinsen allen Grund dazu. Denn: Am Sonntag fehlen dem BVB gegen den Tabellensiebten viele Leistungsträger.

BRAMBAUER

, 28.11.2014
BVB am Sonntag in Sinsen – Ausfälle sind keine Ausrede

Verteidiger Timo Kollakowski (rot) wird sich in der BVB-Viererkette erneut an neue Gesichter gewöhnen müssen.

„Über Ausfälle sollen sich andere beschweren“, sagt er. Seine Mannschaft soll nicht schon vor dem Spiel ein mögliches Alibi bekommen. „Zumal jeder im Kader den Anspruch hat, Landesliga zu spielen.“ Dennoch: Am Sonntag fehlen gegen den Tabellensiebten viele Leistungsträger. Allen voran der frisch verheiratete Dennis Köse wird als Abwehrchef schmerzlich vermisst. Auch Torwart Robert Botta und sein Bruder Patrick stehen dem Tabellenzwölften nicht zur Verfügung. Vahit Yilmaz fehlt verletzt. Sinan Fidan wurde von Bördeling aus disziplinarischen Gründen in die A-Liga-Reserve geschickt.Die Langzeitverletzten Dennis Stolzenhoff, Dennis Wagner und Florian Kralani sind noch keine Optionen. So wird sich die Brambauer Formation am Sonntag von alleine aufstellen. Offen ist noch, wer zwischen den Pfosten stehen wird. Gastgeber Sinsen hatte zu Saisonbeginn große Probleme, stabilisierte sich in den letzten Wochen aber. „Speziell im Defensivbereich haben sie ihre Stärken“, sagt Bördeling. Zwölf Gegentore nach 14 Partien sind ein Indiz dafür.

LIVETICKER
Wir berichten am Sonntag in einem Liveticker von der Partie des BV Brambauer in Sinsen. Bei uns verpassen Sie kein Tor!

Auch für den BVB gelte es, defensiv sicher zu agieren. So wie beim 0:0 gegen den Tabellenzweiten Stuckenbusch. „Da haben alle gut gearbeitet. Nur so kann es funktionieren“, sagt Brambauers Coach, der in Sinsen immerhin wieder auf Bartosz Wolff zurückgreifen kann. Jascha Keller ist aufgrund einer Zerrung weiterhin fraglich.

Lesen Sie jetzt