Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Basketball: 74:81 - Tschorn-Team nah dran an Überraschung

SCHWERTE Sie haben sich nach Kräften gewehrt, waren zwei Minuten vor dem Ende wieder bis auf drei Punkte herangekommen und zogen dennoch den Kürzeren. Die Basketballer der Schwerter Turnerschaft verloren ihr Heimspiel nach großem Kampf gegen den TV Westrich knapp mit 74:81.

von Von Bastian Bergmann

, 04.11.2007
Basketball: 74:81 - Tschorn-Team nah dran an Überraschung

Youngster Tim Klenke musste sich mit der Schwerter Turnerschaft gegen Westrich geschlagen geben.

"Wir können trotzdem zufrieden nach Hause gehen", urteilte STS-Trainer Klaus Tschorn. Denn: "Wir waren nah dran an einer kleinen Überraschung."

Vor allem im ersten Viertel setzten seine Schützlinge den favorisierten Gäste enorm zu. Nach einer schnellen Gästeführung kam die Schwerter TS zurück und ging selbst mit 9:8 in Front. Die Verteidigung war von Tschorn hervorragend auf Westrichs Topspieler Kivuvu-Mbuki eingestellt worden. Mit dem 20:22-Rückstand nach zehn Minuten konnten die Hausherren voller Tatendrang in den zweiten Abschnitt gehen.

Hier trumpfte zunächst Priggemeier mit zwei "Dreiern" auf. Die Begegnung wurde zusehends intensiver geführt, doch Schwerte erlaubte sich immer mehr kleine Fehler, die Westrich gnadenlos bestrafte. Das 36:45 zur Halbzeit war der bisher größte Rückstand der STS in dieser Partie.

Gerken verkürzt sogar auf einen Zähler

Doch wieder kämpfte sich das Tschorn-Team bis auf drei Punkte zu Beginn des dritten Abschnitts heran. Gerken verkürzte sogar auf nur noch einen Zähler, doch zwei leichtfertige Ballverluste ließen Westrich wieder etwas Luft. Eigentlich schien das Spiel beim 53:66 vor den letzten zehn Minuten gelaufen.

Aber die Turnerschaft gab sich nicht auf. Westrich schwächelte von der Freiwurflinie und Gerken und Ahrens nutzten ihre Chancen - aus 13 Punkten Rückstand waren nunmehr nur noch drei geworden. Mehr war aber leider nicht drin.

Das Team, die Punkte Schwerter TS - TV Westrich 74:81 (36:45) Schwerte: Christian Ahrens (15), Mark Vater (16), Tim Klenke, Rainer Babilon (3), Dietmar Bauer (2), Tobias Priggemeier (6), Fabrizio Gerken (24), Nicolas Jung, Torben Seib (2), Felix Tschorn (4), Frank Schnieder (2), Stefan Eilers.

 

Lesen Sie jetzt