Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Basketball: 74:81 - Tschorn-Team nah dran an Überraschung

SCHWERTE Sie haben sich nach Kräften gewehrt, waren zwei Minuten vor dem Ende wieder bis auf drei Punkte herangekommen und zogen dennoch den Kürzeren. Die Basketballer der Schwerter Turnerschaft verloren ihr Heimspiel nach großem Kampf gegen den TV Westrich knapp mit 74:81.

Basketball: 74:81 - Tschorn-Team nah dran an Überraschung

Youngster Tim Klenke musste sich mit der Schwerter Turnerschaft gegen Westrich geschlagen geben.

"Wir können trotzdem zufrieden nach Hause gehen", urteilte STS-Trainer Klaus Tschorn. Denn: "Wir waren nah dran an einer kleinen Überraschung."

Vor allem im ersten Viertel setzten seine Schützlinge den favorisierten Gäste enorm zu. Nach einer schnellen Gästeführung kam die Schwerter TS zurück und ging selbst mit 9:8 in Front. Die Verteidigung war von Tschorn hervorragend auf Westrichs Topspieler Kivuvu-Mbuki eingestellt worden. Mit dem 20:22-Rückstand nach zehn Minuten konnten die Hausherren voller Tatendrang in den zweiten Abschnitt gehen.

Hier trumpfte zunächst Priggemeier mit zwei "Dreiern" auf. Die Begegnung wurde zusehends intensiver geführt, doch Schwerte erlaubte sich immer mehr kleine Fehler, die Westrich gnadenlos bestrafte. Das 36:45 zur Halbzeit war der bisher größte Rückstand der STS in dieser Partie.

Gerken verkürzt sogar auf einen Zähler

Doch wieder kämpfte sich das Tschorn-Team bis auf drei Punkte zu Beginn des dritten Abschnitts heran. Gerken verkürzte sogar auf nur noch einen Zähler, doch zwei leichtfertige Ballverluste ließen Westrich wieder etwas Luft. Eigentlich schien das Spiel beim 53:66 vor den letzten zehn Minuten gelaufen.

Aber die Turnerschaft gab sich nicht auf. Westrich schwächelte von der Freiwurflinie und Gerken und Ahrens nutzten ihre Chancen - aus 13 Punkten Rückstand waren nunmehr nur noch drei geworden. Mehr war aber leider nicht drin.

Das Team, die Punkte Schwerter TS - TV Westrich 74:81 (36:45) Schwerte: Christian Ahrens (15), Mark Vater (16), Tim Klenke, Rainer Babilon (3), Dietmar Bauer (2), Tobias Priggemeier (6), Fabrizio Gerken (24), Nicolas Jung, Torben Seib (2), Felix Tschorn (4), Frank Schnieder (2), Stefan Eilers.

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Handball

Für die HSG Schwerte/Westhofen hängen die Trauben beim Tabellenzweiten hoch

Schwerte Auch Ligakonkurrent HVE Villigst-Ergste steht am Samstag vor einer anspruchsvollen Auswärtsaufgabe. Und die Partie der Verbandsliga-Frauen der HSG in Witten verspricht brisant zu werden.mehr...

Fußball-Kreisliga A

Westhofen vor hoher Hürde, Holzen mit Platz drei im Visier, „Pfosten“ vor schwierigen Wochen

Von den drei heimischen A-Ligisten hat Holzpfosten Schwerte 05 das wichtigste Spiel vor der Brust. Doch vor dem Duell mit dem VTS Iserlohn klingt der Trainer nicht sehr zuversichtlich. Derweil steht der VfB Westhofen vor einer hohen Auswärtshürde und der TuS Holzen-Sommerberg trifft auf einen Tabellennachbar.mehr...

Fußball-Landesliga

SC Hennen erwartet „die mit Abstand beste Mannschaft der Liga“

Schwerte Letzter gegen Erster – klarer als für die Partie am Sonntag im Naturstadion könnten die Rollen nicht verteilt sein. Der SC Hennen trifft auf den RSV Meinerzhagen. mehr...

Fußball-Bezirksliga

Ausnahmsweise mal ein Spieltag ohne Derby

Schwerte Die beiden zurückliegenden Spieltage hatten jeweils Schwerter Bezirksliga-Derbys zu bieten, die beiden nächsten Spieltage auch. Dazwischen aber liegt der 25. Spieltag an diesem Sonntag, an dem es keinen direkten Vergleich zweier heimischer Kontrahenten gibt. Blau-Weiß Voerde, SSV Kalthof, SV Deilinghofen-Sundwig, FSV Gevelsberg und FC Wetter sind die Gegner des heimischen Quintetts.mehr...

Handball-Landesliga

Mischa Quass bleibt auch in der nächsten Saison der Trainer der HSG Schwerte/Westhofen

Schwerte Der aktuelle Landesligatrainer der HSG Schwerte/Westhofen bleibt auch in der nächsten Saison der Mann auf der Schwerter Trainerbank. Zudem sollen zwei Akteure in die Rolle eines spielenden Co-Trainers aufrücken.mehr...

Fußball-Landesliga

SC Hennen: Kern der Mannschaft bleibt auch bei Abstieg

Hennen. Auch wenn der SC Hennen am Ende der Saison den bitteren Abstieg in die Bezirksliga hinnehmen sollte, bleibt der Kern der Mannschaft im Naturstadion an Bord. Auch einen Neuzugang gibt es bei den „Zebras“. mehr...