Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Basketball: An die Arroganz von Hamm erinnern

SCHWERTE "Unter normalen Umständen wären die zu packen gewesen", resümierte STS-Trainer Klaus Tschorn nach der 70:100-Auftaktniederlage gegen die Südener SG Hamm. Am Sonntag (2. Dezember) gibt es ein Wiedersehen mit den Hammern. Und die Basketballer der Schwerter Turnerschaft haben sich einiges vorgenommen.

Basketball: An die Arroganz von Hamm erinnern

Die STS um Trainer Klaus Tschorn (Mitte).

"Wir sind nicht der Favorit, aber wir haben etwas gut zu machen. Meiner Mannschaft hat die Arroganz der SSG nicht gefallen und ich hoffe, dass sie sich gut daran erinnern wird", betont Tschorn. Trotzdem ist Hamm ein ziemliches Kaliber. Mit 16:6-Punkten liegt Hamm auf dem dritten Rang. Die STS geht mit einer Bilanz von 10:12-Punkten in die Rückrunde. Tschorn sieht die Gäste auch in der Favoritenrolle. "Hamm ist stark. Sie haben eine starke Präsenz unter dem Korb und haben einen Neuzugang, der mit 2,08m Gardemaß aufweist", analysiert Tschorn den Gegner.

Gerade bei der angesprochenen Stärke unter dem Korb kommt der Ausfall von Torben Seib umso unpassender. Zudem fehlen Carsten Berger, Carsten Jamnig und Stephan Kurreck.

Wie sieht also die taktische Marschroute gegen den Favoriten aus? "Wir müssen gucken, wie wir ins Spiel kommen", betont Tschorn. Denn auch er weiß, dass seine Schützlinge in den letzten Spielen immer eine Phase hatten, in der sie sich enorm schwer getan haben.

"Bei uns ist momentan keine Prognose möglich. Wir steigern uns normalerweise mit unserem Gegner, und das ist gegen Hamm definitiv erforderlich", stellt Tschorn klar. Am Sonntag (2. Dezember) um 16 Uhr in der Sporthalle am Gänsewinkel gilt es, von Beginn an hoch konzentriert zu sein.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball-Bezirksliga

Drei Bahr-Tore für den VfL / Auch Geisecke und Ergste siegen / ETuS/DJK-Spiel abgebrochen

Schwerte Das Gewitter sorgte am Sonntagnachmittag in der Bezirksliga für Spielunterbrechungen - und in einem Fall swogar für den Abbruch der Partie.mehr...

Fußball-Landesliga

SC Hennen verliert 0:5 im längsten Spiel der Saison

Hennen Dass Spitzenreiter RSV Meinerzhagen eine Nummer zu groß für die Hennener war, ist keine Überraschung. Die „Zebras“ bleiben damit Schlusslicht. Bitterer noch war allerdings ein Platzverweis vor dem Derby nächste Woche gegen Dröschede.mehr...

Handball-Landesliga

Nur ein Trostpreis für die HSG / HVE kommt für den Sieg nicht in Frage

Schwerte Ein Erfolgserlebnis beim Tabellenzweiten, dem TuS Volmetal 2, wäre aus Sicht der HSG Schwerte/Westhofen eine echte Überraschung gewesen. Sie blieb aber aus .Und die HVE Villigst-Ergste verlor beim Mitaufsteiger TV Olpe deutlicher als erwartet. mehr...

Tischtennis

TTVg Schwerte steigt nach einem 9:7-Krimi in die Bezirksliga auf

Schwerte Es ist vollbracht. Nach fast dreieinhalb Stunden Spielzeit jubelte die TTVg Schwerte am Samstagabend in der Sporthalle am Stadtpark über den 9:7-Erfolg im Spitzenspiel gegen den PSV Iserlohn.mehr...

Handball

Für die HSG Schwerte/Westhofen hängen die Trauben beim Tabellenzweiten hoch

Schwerte Auch Ligakonkurrent HVE Villigst-Ergste steht am Samstag vor einer anspruchsvollen Auswärtsaufgabe. Und die Partie der Verbandsliga-Frauen der HSG in Witten verspricht brisant zu werden.mehr...

Fußball-Kreisliga A

Westhofen vor hoher Hürde, Holzen mit Platz drei im Visier, „Pfosten“ vor schwierigen Wochen

Von den drei heimischen A-Ligisten hat Holzpfosten Schwerte 05 das wichtigste Spiel vor der Brust. Doch vor dem Duell mit dem VTS Iserlohn klingt der Trainer nicht sehr zuversichtlich. Derweil steht der VfB Westhofen vor einer hohen Auswärtshürde und der TuS Holzen-Sommerberg trifft auf einen Tabellennachbar.mehr...