Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Benedikt Schulze Elberg nach Unfall in Herbern wohlauf

Reitsport

Beim Vielseitigkeitsturnier des RV von Nagel Herbern gab es beim Geländeritt einen Reitunfall, der zunächst schlimm aussah. Benedikt Schulze Elberg (RV Werne) fiel vom Pferd, Sanitäter mussten Erste Hilfe leisten. Das Turnier wurde für rund 20 Minuten unterbrochen. Aus dem Krankenhaus gab der Reiter jedoch Entwarnung.

HERBERN

von Von Heinz Overmann

, 29.08.2010
Benedikt Schulze Elberg nach Unfall in Herbern wohlauf

Benedikt Schulze Elberg wurde nach seinem Sturz beim Geländeritt des RV von Nagel Herbern mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Benedikt Schulze Elberg hatte mit seiner elfjährigen Trakehnerstute Klassik bei einem engen Hindernis mitten im Sprung zwischen zwei Birken mit dem linken Knie den Baum touchiert. Dem aus Bergkamen stammenden Reiter wurde schwindelig, nach etwa 50 Metern fiel er vom Pferd.

Der am Turniergelände stationierte Rettungswagen fuhr sofort zur Unfallstelle, wo die Sanitäter Erste Hilfe leisteten. Nachdem der Reiter ein Schmerzmittel bekommen hatte, stabilisierte sich sein Zustand. Das Turnier wurde etwa 20 Minuten lang unterbrochen. Untersuchungen im Krankenhaus ergaben, dass Benedikt Schulze Elberg nicht wie befürchtet schwerere Verletzungen an Knie und Unterschenkel erlitten hatte - außer einer Wunde und starken Prellungen. „Ich bin okay, in 14 Tagen werde ich schon wieder beim Turnier in Rhynern reiten“, so Schulze Elberg.

Lesen Sie jetzt