Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Benjamin Bablich wird Fünfter im Hürdensprint

Benjamin Bablich zeigte bei den "Westfälischen", welches Hürden-Potenzial in ihm steckt.

Benjamin Bablich wird Fünfter im Hürdensprint

Leichtathletik: "Westfälische" der Jugend

Benjamin Bablich hat am Sonntag bei den Westfälischen Jugendmeisterschaften im Stadion Rote Erde in Dortmund bewiesen, dass viel Potential in ihm steckt. Über 110 Meter Hürden belegte Bablich einen respektablen fünften Platz. Respektabel vor allem, weil es für den U18-Athleten eine ganz besondere Hürdensaison ist.

SCHWERTE

, 22.06.2015

Es ist die erste Hürdensaison für den U18-Athleten Benjamin Bablich! Das hob auch Rainer Buchholz, Trainer der LG Schwerte/Westhofen, hervor. 16,19 Sekunden lief der Hürdenneuling im Finale nach 16,29 Sekunden im Vorlauf. Buchholz sieht trotz des Achtungserfolges noch Luft nach oben: „Benjamin ist von der Hürdentechnik her gut, aber er springt noch über die Hürde und sprintet nicht darüber. Das passt noch nicht so, aber ich sehe großes Potenzial.“

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der
Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige