Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bezirksliga: 2:1 - Hennen erwischt einen guten Start

HENNEN Der SC Hennen hat eine gelungene Bezirksliga-Premiere gefeiert. Die Lemke-Elf siegte beim SV Affeln mit 2:1. Das Ergebnis spiegelte aber in keiner Weise den Spielverlauf wieder, denn die Zebras dominierten die Partie nach Belieben und hatten Chancen im Minutentakt.

von Von Roland Jordan

, 17.08.2008
Bezirksliga: 2:1 - Hennen erwischt einen guten Start

Hauke Reimann vergab die erste Gelegenheit bereits nach sieben Minuten - der Keeper der Gastgeber konnte noch gerade so parieren. Wenig später traf der starke Jan-Philipp Loos nur die Latte (17.), und auch bei Carlo di Giovannis Versuch fehlte nur ganz wenig (20.). So kam es wie es häufig kommt: Der harmlose Gastgeber erzielte nach einem Abspielfehler von Daniele Fiore die vollkommen unverdiente Führung (36.). Kurz danach scheiterte Mirco Neuenhöfer nochmals, so dass es aus "Zebra"-Sicht beim 0:1-Pausenrückstand blieb.

Nach dem Wechsel fiel dann schnell der hochverdient Ausgleichstreffer. Nach einer Wiesner-Hereingabe traf Reimann aus elf Metern Torentfernung unhaltbar zum 1:1 (47.).Siegeswille bei den Zebras

Danach drängten die "Zebras" weiter auf den Siegtreffer. Zunächst vergab Elvir Smajlovic noch knapp, ehe der junge Loos in der 65. Spielminute für das 2:1 sorgte: Nach einem schnell ausgeführten Freistoß von Carlo di Giovanni schaltete Loos schneller als seine Gegenspieler und markierte die umjubelte Führung der Lemke-Elf.

Danach ließen die Hennener gekonnt Ball und Gegner laufen. "Ich hatte nach dem Führungstreffer nun wirklich nicht das Gefühl, dass wir dieses Spiel nicht gewinnen könnten", so Trainer Lemke. Der Gastgeber hatte bis zum Abpfiff keine Chance mehr. In der kommenden Woche empfängt die Lemke-Elf dann die Reserve des BSV Menden im heimischen Naturstadion.

Schlagworte: